Donnerstag, 13 September 2018 12:00

Kooperationsveranstaltung von Landgericht und IHK: Die neue Außenwirtschaftsverordnung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
In jüngster Vergangenheit haben Übernahmen von bzw. Beteiligungen an namhaften deutschen Unternehmen durch ausländische Investoren die Sorge um den Ausverkauf deutschen Know-hows geweckt. Die Bundesregierung hat mit einer Änderung der Außenwirtschaftsverordnung reagiert. Schafft sie wirkungsvollen Schutz oder nur bürokratische Hemmnisse für ausländische Investoren?

Bei der Kooperationsveranstaltung von Landgericht Ellwangen und IHK Ostwürttemberg spricht Anashita Thoms LL.M. Rechtsanwältin, Leiterin der Sektion Internationales Handelsrecht und Partnerin  von der Baker & McKenzie Düsseldorf. Die kostenlose Veranstaltung findet statt am Montag, 24. September 2018, 18:00 Uhr im Landgericht Ellwangen, Schwurgerichtsaal, Marktplatz 6 – 7, in 73479 Ellwangen.

Anmeldung bis 20. September 2018 unter Tel. 07321 324-122,  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Gelesen 25 mal