Am letzten Tag der Ferien, am 9. September 2018, findet der Tag des offenen Denkmals unter dem Motto "Entdecken, was uns verbindet" statt. 

Im Limestor kann man an diesem Tag von 11:00 bis 17:00 Uhr auf so genannten "Denkzetteln" erfahren, was die Römer bereits kannten und uns bis zum heutigen Tag erhalten geblieben ist. Ob Graffiti, Kaugummi oder Deodorant - was so aktuell klingt, war auch in der Antike schon modern und üblich. Limes-Cicerone Roland Gauermann wird um 11:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr Führungen durch das Limestor anbieten und das Jugendrotkreuz von Rainau bietet wie schon in den Vorjahren Kaffee und Kuchen an.

Publiziert in Ellwangen
Am 22. August standen im Ferienprogramm „Kaiser Caracallas Leibgerichte“ auf der Speisekarte am Limestor. Angelika Dörrich vom Kompetenzzentrum Hauswirtschaft und Ernährung und Heidrun Heckmann vom Landratsamt Ostalbkreis hatten sich für die Kinder Einiges einfallen lassen, um ihnen die Küche und die Gewohnheiten der Römer rund ums Essen näher zu bringen. Zunächst ging es an die Lebensmittel:

Was die Römer kannten und was nicht, wurde in einem Quiz abgefragt, bevor es an die Rezepte ging. Gemeinsam bereitete man dann Obstsalat, „Caracalla-Burger“ und Weizengrütze mit Granatäpfeln und Nüssen zu, was sich die Kinder am Schluss im Schatten des Limestores schmecken ließen.

INFO: Am 29. August geht es am Limestor von 14:00 bis 16:00 Uhr für Kinder von acht bis zwölf Jahren um „Die Götterwelt der Römer“. Jedes Kind kann bei der Aktion unter Anleitung von Ermelinde Wudy vom Limesmuseum Aalen einen kleinen Weihealtar herstellen, wie ihn die Römer auch zu Hause hatten. Der Kostenbeitrag für die Aktion ist 5 Euro. Eine Anmeldung im Landratsamt unter 07361 503-1315 ist erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, es sind aber noch ein paar Plätze frei.

Publiziert in Ellwangen
In den Sommerferien bietet das Limestor noch zwei Ferienaktionen für Kinder von acht bis zwölf Jahren an. Wer Lust auf die Römer hat, sollte unbedingt vorbeischauen.

Am 22. August von 10:00 bis 13:00 Uhr kann man "Kaiser Caracallas Leibgerichte" kennenlernen. Gemeinsam mit Angelika Dörrich vom Kompetenzzentrum Hauswirtschaft und Erziehung werden wir uns mit der Küche der Römer beschäftigen. Kannte Kaiser Caracalla schon Nudeln mit Tomatensoße? Was ließ er sich in seinem Obstsalat servieren? Gab es bei den Römern schon ein Frühstück, wie wir es heute kennen? Zusammen wird das Menü zubereitet und gegessen und vielleicht werden ja die Lieblingsgerichte des Kaisers künftig auch etwas für unseren Speisezettel. Der Kostenbeitrag für die Aktion mit Speisen und Getränken ist 8 Euro.

Bei der zweiten Ferienaktion ist am 29. August von 14:00 bis 16:00 Uhr allerhand über "Die Götterwelt der Römer" zu erfahren. Ermelinde Wudy vom Limesmuseum Aalen berichtet dabei im Limestor über die große Göttervielfalt, es geht um große Tempel und kleine Hausaltäre. Genau solche Altärchen kann jedes Kind während der Ferienaktion für sich selber herstellen. Damit der Altar auch wie bei den Römern damals ausprobiert werden kann, werden auf einer selbst getriebenen Kupferschale Kräuter oder kostbaren Duftharze wie Weihrauch und Myrrhe verbrannt. Für den Materialverbrauch wird eine Teilnahmegebühr von 5 Euro erhoben. 

INFO: Für die Ferienaktionen ist eine Anmeldung im Landratsamt Ostalbkreis unter 07361 503-1315 erforderlich. Die Teilnahme ist begrenzt. Das Limestor ist in den Sommerferien täglich von 11:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Publiziert in Ellwangen
In der Museumswoche Ostwürttemberg ist auch am Limestor Dalkingen einiges geboten. Am 10. August um 20:00 Uhr sind im Limestor erstmalig Märchen zu hören, in diesem außergewöhnlichen Ambiente sicher ein ganz besonderer Genuss.

Passend zum Limes als antike Grenzbefestigung widmen sich die Märchen dem Thema "Diesseits und jenseits der Grenze". Aber nicht nur die Grenze im eigentlichen Sinne wird thematisiert, sondern es kommen auch Märchen zu Gehör, die die Grenze im übertragenen Sinne zum Inhalt haben: Menschlichkeit/Unmenschlichkeit, Übergang von der Kindheit zum Erwachsenwerden oder die Grenze von der diesseitigen zur jenseitigen Welt. 

Man darf gespannt sein, was Ute Hommel und Carmen Stumpf von der Erzählgemeinschaft Ostalb "Märchenbrunnen" alles dazu gefunden haben. Ganz sicher kommen aber an diesem Abend sowohl Römerbegeisterte als auch Märchenfreunde ganz auf ihre Kosten. 

INFO:

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht notwendig. Für Getränke und ein paar römische Naschereien ist gesorgt. Parkplätze gibt es von Schwabsberg kommend unterhalb des Limestores.

Publiziert in Ellwangen