Donnerstag, 11 Oktober 2018 09:00

Workshop: Salben und Tinkturen selber herstellen

Leider muss der geplante Kräuter- und Pilzspaziergang am 13.10.2018 wegen anhaltender Trockenheit ausfallen. Der Boden ist nach wie vor trocken wie im Hochsommer und sogar das Moos im Wald ist staubtrocken. Nach den viel zu hohen Temperaturen soll es kalt werden, aber trocken bleiben, also keine Aussicht auf Pilze dieses Jahr!

Stattdessen habe ich am 11.11.2018 um 14.00Uhr einen Workshop mit dem Thema "Salben und Tinkturen selber herstellen" für Euch im Angebot, ein Workshop,der sich speziell mit der Herstellung von pflanzlichen Auszügen, wie zum Beispiel Tinkturen,  Mazeraten und Kräuterölen beschäftigt.

Tinkturen sind heilkräftig und imstande die positiven Eigenschaften der Wildpflanzen zu konservieren, sodass wir ganzjährig mit der Wiesenapotheke unsere kleinen und größeren Beschwerden lindern können. Verschiedene Pflanzen können in Öl, Alkohol oder Essig ausgezogen werden, manchmal sogar mit Hilfe von Sonnenenergie. Wir machen verschiedene Ansätze, mazerieren ein Pflanzenöl und rühren daraus eine Salbe, es gibt Raum für alle Fragen der Herstellung von Pflanzenauszügen, inklusive Anregungen zum Thema Pflanzenpulvern als Nahrungsergänzung.

Die Teilnehmer/innenzahl ist begrenzt auf 11 Personen, deshalb meldet Euch bitte schnell an um noch ein Plätzchen zu ergattern!

Der Workshop kostet inklusive der schriftlichen Unterlagen, der Zutaten, Glasgefässe und Salbentiegel 28.-€. Natürlich gibt es auch wieder leckeren Kräutertee und ein kulinarisches Schmankerl zum Probieren. 

Publiziert in Abtsgmünd
Dienstag, 11 September 2018 18:00

15.09.2018: Wildkräuter sammeln und konservieren

Der Sommer scheint sich nur zögerlich verabschieden zu wollen, doch der Herbst klopft schon an die Tür, Zeit also die letzten Kräuter und Früchte einzuholen und zu verarbeiten.

Kräuter und Blüten werden für Tee gesammelt, Wildkräuter in Öl gelegt zu Pesto und Kräuteröl verarbeitet, das Aroma der Wiese lässt sich in Salz bis in den Winter hinein konservieren.

Am Kräuterrundgang am kommenden Samstag den 15.9.2018 um 15.00 Uhr werden verschiedene Arten der Haltbarmachung von Kräutern, Blüten und Obst vorgestellt, Fragen wie trockne ich Wildkräuter richtig, wie sammle ich am Besten Brennnesselsamen werden und vieles mehr, werden beantwortet. Wir probieren verschiedene Pestos aus und machen ein aromatisches Wildkräutersalz und setzen eine Essigkomposition selber an.

Dieser Kräuterrundgang spezialisiert sich auf die Haltbarmachung und das Einfangen der Aromen, um fürs ganze Jahr versorgt zu sein und auch in der kalten Jahreszeit stets den Duft der Wiese in der Nase zu haben oder sie in der Teetasse zu schmecken. Begleitend zum jeweiligen Thema geht immer ein Basiskurs, indem heimische Kräuter, ob essbar oder heilsam erklärt werden.

Anmeldung wie immer über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, mehr Information, Inspiration und Rezepte mit Wildkräutern findet Ihr auf meiner Seite www.heimatblume.de

Heimatblume veranstaltet die Kräuterrundgänge in Kooperation mit dem Kochergarten e.V., deshalb zahlen Vereinsmitglieder 10.-€ und alle anderen 15.-€ am Tag der Teilnahme, Kinder bis 11 Jahre sind kostenlos dabei. Der Beitrag versteht sich inklusive Verkostung, Unterlagen, Detoxwasser oder Tee.

Publiziert in Abtsgmünd