Die Kontaktstelle Frau und Beruf bietet einen kostenlosen Vormittagsworkshop zum Thema Existenzgründung an. Referentin wird Frau Elke App (IHK Ostwürttemberg) sein. Der Workshop gibt einen Überblick über die notwendigen Schritte zur Existenzgründung und Expertentipps zur Realisierung der Gründungsidee. 

Dieser Workshop richtet sich an alle Frauen, die schon immer eine Geschäftsidee hatten und nie die Zeit fanden sich mit dem Thema zu beschäftigen als auch an Frauen, die schon ganz konkrete Schritte zurückgelegt haben, auf Hindernisse gestoßen sind und Unterstützung bei der individuellen Lösungsfindung brauchen. Elke App wird aufzeigen was ein Gründungskonzept ist und wie ein Businessplan entworfen wird. Wie kann die Geschäftsidee tragfähig werden? Hier spielen Kundschaft und Wettbewerb eine Rolle. Welcher Standort ist der richtige? Am Ende des Vormittags werden die Teilnehmerinnen einen Überblick gewonnen haben, wie sie sich organisieren und Fallstricke umgehen können.

Dieser Workshop ist kostenfrei und findet am 27. September 2018 von 09:00 bis 12:00 Uhr im Jobcenter Schwäbisch Gmünd, Bahnhofplatz 1 im 4. OG Raum 431 statt.
Parkmöglichkeiten sind direkt gegenüber im Parkhaus am Bahnhof vorhanden.

Interessierte können sich bis 24.09.2018 bei der Kontaktstelle Frau und Beruf Ostalbkreis unter Telefon 0162-2631236 oder per E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden.

Publiziert in Behörden
Neue Einkommensquellen bieten Unternehmen und Frauen im ländlichen Raum eine Chance! Sie interessieren sich für branchenübergreifende Geschäftskonzepte zwischen Dienstleistung, Handel, Gastronomie und Landwirtschaft, haben eine eigene Geschäftsidee oder möchten einen entspannten Tag verbringen und sich inspirieren lassen? Besuchen Sie drei Unternehmerinnen, die sich mit kreativen Ideen neue Standbeine geschaffen haben.

Am Dienstag, 18. September 2018, sind Frauen aus dem Ostalbkreis zu einer ganztägigen Bustour eingeladen, um neben der wunderschönen Landschaft und guter Verpflegung folgende drei Unternehmerinnen und ihr Geschäftskonzept genauer kennen zu lernen: Hallotreff Stimpfach (Sybille Schanz-Matern), Zauber Schuppen (Nadine Ziegler), Sportscheune (Simone Hemming). Die Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg – Ostalbkreis, die Bürgerschaftliche Regionalentwicklung Jagstregion e.V. und das Kompetenzzentrum Hauswirtschaft und Ernährung werden gemeinsam mit den Teilnehmerinnen die drei Unternehmerinnen besuchen und in Vorträgen Einblicke in die Unternehmen vor Ort und in die Gründungsgeschichten gewähren. Folgenden Fragen wird dabei nachgegangen: Zielgruppenorientierung – Wie kann sich mein Unternehmen weiter entwickeln? Wie kann ich das Marketing gestalten? Wie gewinne ich weitere Kunden? Wie setze ich Selbständigkeit auch im Nebenerwerb/ als Zuverdienst um? Und wie vernetze ich mich im Sinne der Work-Life-Balance mit Anderen zur eigenen Entlastung? – Wie kann ich gewinnbringend kooperieren? 

Zustiegsmöglichkeiten bestehen in Schwäbisch Gmünd, Aalen und Ellwangen. 

Die anfallenden Kosten variieren je nach Teilnehmerzahl. Je nach Auslastung des Busses entstehen Fahrkosten von etwa 20 € pro Person. Kosten für die Verpflegung (2. Frühstück, Mittagessen und Zwischenmahlzeit am Nachmittag) sind nicht in den Fahrtkosten enthalten und fallen je nach Verzehr an.

Nähere Informationen zum Ablauf und Anmeldung erhalten Sie unter Tel. 07961/9059-3651 beim Geschäftsbereich Landwirtschaft bei der Landkreisverwaltung.

Publiziert in Wirtschaft
Am Montag, 18. Juni 2018, fand in der Agentur für Arbeit Aalen der 3. „Frauenaktionstag“, eine Veranstaltung speziell für Frauen, die sich gerade in einer beruflichen Orientierungsphase befinden, statt. Dieser wurde in Kooperation zwischen Sabine Kunert, Leiterin des Regionalbüros für berufliche Fortbildung Ostwürttemberg, den Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Daniela Masur vom Jobcenter Ostalbkreis und Barbara Markus von der Arbeitsagentur Aalen, organisiert.

Nach Begrüßung und gemeinsamem Frühstück folgte der Vortrag zum Thema „Mut zum Konflikt - wie Sie in Beruf und Privatleben profitieren“. Anschließend bestand die Möglichkeit, sich in den Workshops „Farb- und Stilberatung“ und „Einblicke in das Bewerbungsverfahren aus Arbeitgebersicht“ zu informieren und auszutauschen.

Parallel dazu gab es ein durchgehendes Rahmenprogramm mit Bewerbungsmappencheck, Vor-Ort-Fotografie für Bewerbungsfotos und individuellen Beratungen rund um das Thema „Beruflicher Wiedereinstieg“.

Rund sechzig Frauen waren den Einladungen der Organisatorinnen gefolgt und erlebten einen informativen Vormittag. So äußerte sich Frau Z. begeistert über die wertvollen Anregungen für ihre nächsten Vorstellungsgespräche und Frau W. möchte die Tipps bei ihren Bewerbungsschreiben umsetzen.

Publiziert in Behörden