Donnerstag, 11 Oktober 2018 09:00

Workshop: Salben und Tinkturen selber herstellen

Leider muss der geplante Kräuter- und Pilzspaziergang am 13.10.2018 wegen anhaltender Trockenheit ausfallen. Der Boden ist nach wie vor trocken wie im Hochsommer und sogar das Moos im Wald ist staubtrocken. Nach den viel zu hohen Temperaturen soll es kalt werden, aber trocken bleiben, also keine Aussicht auf Pilze dieses Jahr!

Stattdessen habe ich am 11.11.2018 um 14.00Uhr einen Workshop mit dem Thema "Salben und Tinkturen selber herstellen" für Euch im Angebot, ein Workshop,der sich speziell mit der Herstellung von pflanzlichen Auszügen, wie zum Beispiel Tinkturen,  Mazeraten und Kräuterölen beschäftigt.

Tinkturen sind heilkräftig und imstande die positiven Eigenschaften der Wildpflanzen zu konservieren, sodass wir ganzjährig mit der Wiesenapotheke unsere kleinen und größeren Beschwerden lindern können. Verschiedene Pflanzen können in Öl, Alkohol oder Essig ausgezogen werden, manchmal sogar mit Hilfe von Sonnenenergie. Wir machen verschiedene Ansätze, mazerieren ein Pflanzenöl und rühren daraus eine Salbe, es gibt Raum für alle Fragen der Herstellung von Pflanzenauszügen, inklusive Anregungen zum Thema Pflanzenpulvern als Nahrungsergänzung.

Die Teilnehmer/innenzahl ist begrenzt auf 11 Personen, deshalb meldet Euch bitte schnell an um noch ein Plätzchen zu ergattern!

Der Workshop kostet inklusive der schriftlichen Unterlagen, der Zutaten, Glasgefässe und Salbentiegel 28.-€. Natürlich gibt es auch wieder leckeren Kräutertee und ein kulinarisches Schmankerl zum Probieren. 

Publiziert in Abtsgmünd
Donnerstag, 20 September 2018 06:00

23.09.2018: Apfelsause im Kochergarten Abtsgmünd

Wie zuletzt mit reger Beteiligung vor zwei Jahren, wird auch dieses Jahr, Dank der großen Fülle an Äpfeln wieder die „Apfelsause“ im Kochergarten stattfinden. Die Apfelsause im Kochergarten ist eine familienfreundliche Veranstaltung des Kochergarten e.V., bei dem anschaulich gezeigt wird wie Lebensmittel angebaut, geerntet und verarbeitet werden.

Das Thema Selbstversorgung , was früher von den meisten Familien selbstverständlich gelebt wurde, gerät heutzutage, gerade bei der jüngeren Generation, außer Sichtweise. Alles wird billig und in Plastik verpackt im Supermarkt gekauft, der Bezug zum Anbau, Ernte und Verarbeitung ist oft nicht mehr gegeben. Obstbäume im eigenen Garten werden umgesägt, weil sie „Dreck“ und Arbeit machen, viele Obstbäume auf den wundervollen Streuobstwiesen werden nicht mehr abgeerntet. Damit geht ein Teil unserer Kultur auf der Ostalb verloren und auch wertvolle Biotope, die vielen Insekten, Vögeln und Säugetieren Nahrung und Rückzugsort bieten. Diese ökologische Wichtigkeit bewusst machen, den Prozess wieder lebendig machen, ist die Intention des ökologischen Netzwerks Kochergarten e.V. und das auf einer kindgerechten Ebene.

Gemeinsam werden die Äpfel von der  Streuobstwiese geerntet, zu Apfelmus, Apfelringe und Apfelpunsch zubereitet , es werden verschiedene Leckereien rund um den Apfel den fleißigen Helfern gereicht, denn die geernteten Äpfel werden zu Bio-Apfelsaft gepresst und zu Gunsten des Kochergarten e.V. verkauft.

Die Apfelsause findet am kommenden Sonntag den 23.9.2018 um 14.00Uhr auf dem Koiserhof bei Abtsgmünd statt.
Eintritt frei, Anmeldung per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr Infos zum Kochergarten e.V. auf www.kochergarten.de

Publiziert in Abtsgmünd