Donnerstag, 20 Dezember 2018 18:00

Ostalbkreis: Feuerwerk an Silvester

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Ostalbkreis: Feuerwerk an Silvester Bild: Erwin Lorenzen @Pixelio.de
Soll das neue Jahr 2019 mit Feuerwerk, Zischen und Krachen begrüßt werden, sind Feuerwerkskörper "Kleinstfeuerwerk" (Klasse I) bzw. "Kleinfeuerwerk" (Klasse II) gefragt. Nur diese pyrotechnischen Artikel können ohne besondere sprengstoffrechtliche Erlaubnis verkauft werden, es gelten jedoch Einschränkungen. Darauf weist das Landratsamt Ostalbkreis hin.

Pyrotechnische Gegenstände der Klassen I und II dürfen in diesem Jahr ab Freitag, 28. Dezember 2018 bis Montag, 31. Dezember 2018 im Handel verkauft werden. Das Abbrennen dieser Feuerwerkskörper ist nur am 31. Dezember und 1. Januar gestattet. Personen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr dürfen pyrotechnische Gegenstände der Klasse II weder erwerben noch abbrennen oder aufbewahren.

Das Verschießen von Kartuschenmunition und von erwerbsscheinfreier pyrotechnischer Munition aus Reizstoff-, Schreckschuss- und Signalwaffen, die das PTB-Zeichen tragen, ist vom eigenen befriedeten Besitztum oder vom befriedeten Besitztum eines anderen mit Zustimmung des Inhabers des Hausrechts ohne Erlaubnis zulässig, wenn die Vorgaben der Verwendungssicherheit (Schießen senkrecht nach oben, nicht in der Nähe von leicht brennbaren Objekten, usw.) eingehalten werden. Der Ort der Entfaltung der pyrotechnischen Munition muss sich auf beziehungsweise über dem Grundstück befinden. Das Führen einer Reizstoff-, Schreckschuss- und Signalwaffe auf öffentlichen Flächen ohne waffenrechtliche Erlaubnis ist strafbar.

Gelesen 97 mal