MeineOstalb
News & Events aus der Region
Samstag, 05 August 2017 18:00

IHK empfiehlt Eintrag in das EMAS-Register: Vorteile für registrierte Unternehmen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

EMAS ist die Kurzbezeichnung für das europäische „Gemeinschaftssystem für das Umweltmanagement und die Umweltbetriebsprüfung“, in Englisch: „Eco Management and Audit Scheme“. EMAS-Unternehmen bekennen sich zum praktischen Umweltschutz, genießen administrative sowie finanzielle Vorteile und verbessern dabei das eigene Image.


Unternehmen und andere Organisationen, die sich an EMAS beteiligen, verpflichten sich, über die Erfüllung aller einschlägigen Rechtsvorschriften hinaus, einen Prozess der kontinuierlichen Verbesserung der eigenen Umweltleistung zu organisieren. Sie veröffentlichen eine Umwelterklärung und lassen sich regelmäßig von einem unabhängigen Gutachter überprüfen. Die Registrierung der teilnehmenden IHK-Mitgliedsbetriebe sowie von nicht wirtschaftlich tätigen Organisationen wie Schulen und öffentlichen Verwaltungen im EMAS-Register (www.emas-register.de) ist in Deutschland Aufgabe der Industrie- und Handelskammern.

Vorteil einer EMAS-Registrierung ist, dass mit der EMAS-Urkunde die Anforderungen des Umweltmanagementsystems nach ISO 14001 erfüllt sind. Weitere Vorteile sind, dass Gesetzgeber und Vollzugsbehörden fast aller Bundesländer den registrierten Organisationen bei vielen Verwaltungsakten administrative und/oder finanzielle Erleichterungen gewähren, so zum Beispiel im Immissionsschutz-, Abfall- oder Wasserrecht. Und ganz nebenbei verbessert eine EMAS-Registrierung auch das Unternehmensimage

Vielerorts wird die Einführung eines EMAS-Systems auch finanziell oder organisatorisch gefördert.



Informationsbroschüre unterstützt Umsetzung


Die Broschüre "In 10 Schritten zu EMAS - Ein Leitfaden für Umweltmanagementbeauftragte" unterstützt sowohl bei der Neueinführung als auch bei der Aufrechterhaltung eines Umweltmanagementsystems nach der EMAS-Verordnung. Die Einführung von EMAS folgt meist einer bestimmten Reihenfolge von Prozess-Schritten. Die Broschüre beschreibt diese in zehn Kapiteln und erläutert die damit verbundenen Anforderungen. Zahlreiche Tipps zur Umsetzung und viele Praxisbeispiele – von der ersten Umweltprüfung über das Umweltprogramm und die Umweltbetriebsprüfung bis zur Vorbereitung der externen Begutachtung - illustrieren die EMAS-Anforderungen.

Die Broschüre sowie nähere Informationen zur EMAS-Registrierung bei der IHK Ostwürttemberg, Erhard Zwettler, Tel. 07321 324-127 oder unter www.ostwuerttemberg.ihk.de, Seitennummer 3293264.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 106 mal

Schreibe einen Kommentar