MeineOstalb
News & Events aus der Region
Mittwoch, 05 Juli 2017 06:00

IHK-Forschungs- und Innovationsausschuss hat den Leichtbau im Blick

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die Mitglieder des IHK-Forschungs- und Innovationsausschusses mit dem Ausschusskoordinator Peter Schmidt, IHK Ostwürttemberg (links). Die Mitglieder des IHK-Forschungs- und Innovationsausschusses mit dem Ausschusskoordinator Peter Schmidt, IHK Ostwürttemberg (links). Bild: IHK Ostwürttemberg

Dominic Lutz einstimmig zum Vorsitzenden gewählt!

In der konstituierenden Sitzung des Forschungs- und Innovationsausschusses der IHK Ostwürttemberg am 27. Juni 2017 wurde Dominic Lutz, Mitglied der Geschäftsleitung der Gaugler & Lutz oHG in Aalen-Ebnat, einstimmig als Vorsitzender gewählt. Das ehrenamtliche Gremium mit seinen 23 Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft wird sich zukünftig mit regional bedeutenden Themen zu Forschung, Innovation und Technologieförderung beschäftigen.

Mit dem Forschungs- und Innovationsausschuss hat sich wiederum ein Gremium konstituiert, das sich auch in den nächsten fünf Jahren mit den regional wichtigen Themen im Bereich Forschung, Innovation sowie neue Technologien beschäftigen wird. Der Ausschuss mit seinen 23 Mitgliedern ist damit das innovationspolitische Beratungsgremium für die Vollversammlung der IHK Ostwürttemberg. Für die Wettbewerbsfähigkeit der regionalen Wirtschaft beschäftigt sich der Ausschuss in der Legislaturperiode bis 2021 mit folgenden Schwerpunkten: FuE-Finanzierung, Patente, FuE-Fachkräfte sowie Wissens- und Technologietransfer.

IHK-Hauptgeschäftsführerin Michaela Eberle: „Ostwürttemberg muss weiterhin ein attraktiver Standort für unternehmerische Forschung und Entwicklung bleiben und insbesondere weiter ausgebaut werden. Deshalb wird ein Hauptaspekt der Arbeit im Ausschuss sein, die Rahmenbedingungen für Forschung und Entwicklung in der Region weiter zu verbessern. Dazu zählt zum Beispiel, den Wissens- und Technologietransfer zwischen Wirtschaft und Wissenschaft weiter zu verbessern. Der Zugang von kleinen und mittleren Unternehmen zur Verbundforschung muss einfacher und der Austausch von Personal zwischen Wirtschaft und Wissenschaft intensiviert werden, auf Bundesebene sollte endlich die steuerliche Förderung von FuE etabliert werden.

In der konstituierenden Sitzung wählten die Ausschussmitglieder einstimmig Dominic Lutz zum Vorsitzenden. Lutz formulierte seine Erwartungen an den Ausschuss und betonte, dass es nur gelingen wird die Wirtschaft in Ostwürttemberg nachhaltig zu stärkten, wenn die Unternehmen auch zukünftig im „Innovationswettbewerb“ mithalten können. Künftige Herausforderungen für die Unternehmen sieht Lutz in der Verfügbarkeit von Fachkräften für Forschung und Entwicklung.

Dr. Seeliger, Geschäftsführer der Leichtbau BW: „Die IHK Ostwürttemberg hat das erste ganzheitliche Weiterbildungsangebot bundesweit mit initiiert“

Neben der Digitalisierung ist auch der Leichtbau ein zentrales Zukunftsthema für die Unternehmen - gerade auch im Maschinenbau, in dem Ostwürttemberg besonders stark ist. Viel Raum nahm es deshalb in der konstituierenden Stizung des IHK-Forschungs- und Innovationsausschusses ein. Über die Potentiale von Leichtbau-Lösungen und Gründe für deren Einsatz berichtete Dr. Wolfgang Seeliger, Geschäftsführer der Landesagentur Leichtbau Baden-Württemberg GmbH mit Sitz in Stuttgart. Die Landesagentur ist zentrale Anlauf- und Beratungsstelle des Landes für alle Belange rund um das Thema Leichtbau. Ihr Ziel ist es, den Leichtbau in Baden-Württemberg voranzubringen. Seeliger ist sich sicher, dass der verstärkte Einsatz von Leichtbautechnologien wesentliche Veränderungen vor allem auch für Fachkräfte mit sich bringt. Deshalb muss das Thema Leichtbau in die Aus- und Weiterbildung integriert werden um die Wettbewerbsfähigkeit in Baden-Württemberg zu sichern. Seeliger: „Die IHK Ostwürttemberg hat gemeinsam mit der Weiterbildungsakademie und dem Technologiezentrum Leichtbau der Hochschule Aalen auf die wachsende Nachfrage der Firmen in der Region reagiert und mit Unterstützung der Landesagentur Leichtbau BW das in dieser Art bundesweit erste ganzheitliche Weiterbildungsangebot entwickelt“. Ab Oktober 2017 finden hierzu erstmals die Zertifikatskurse Leichtbau für gewerblich-technische Fachkräfte statt.
Ergänzt werden die Zertifikatskurse durch eine Fortbildungsangebot für Auszubildende, welches im Spätherbst 2017 starten soll“.

Mitglieder des Forschungs- und Innovationsausschusses der IHK sind:
Ulrich Begemann, Leiter Neue Technologien bei der Voith GmbH, Dr. Andreas Ehrhardt, Geschäftsführer des Innovationszentrums an der Hochschule Aalen; Thomas Engert, Geschäftsführer der Umicore Galvanotechnik GmbH; Eberhard Funk, Geschäftsführer der Maschinenfabrik Alfing Kessler GmbH; Simon Leonhard Grimminger, Geschäftsleitung der Kessler & Co. GmbH & Co. KG; Rainer Hald, CTO der VARTA Microbattery GmbH; Charlotte Helzle, Geschäftsführerin der hema electronic GmbH; Jürgen Hofstetter, Director Innovation der Paul Hartmann AG; Dr. Arne Kriegsmann, Technischer Leiter der RUD-Ketten Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG; Dominic Lutz, Mitglied der Geschäftsleitung der Gaugler & Lutz oHG; Prof. Dr. Andreas Mahr, Prorektor der DHBW Heidenheim; Benno Rammelmüller, Geschäftsführer der voestalpine Automotive Components Schwäbisch Gmünd GmbH & Co. KG; Martin Rathgeb, Technischer Leiter der SHW Werkzeugmaschinen GmbH; Prof. Dr. Gerhard Schneider, Rektor der Hochschule Aalen; Dr. Walter Schwelberger, Geschäftsführer der PTS-Prüftechnik GmbH; Dr. Michael Seibold, Geschäftsführer der Hauff-Technik GmbH & Co. KG; Dr. Dirk Sellmer, Leiter Forschung und Entwicklung der Mapal Fabrik für Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG; Dr. Ulrich Simon, Senior Vice President Corporate Research &Technology bei der Carl Zeiss AG; Josef Sinder, Senior Director Manufacturing Engineering bei der TE Connectivity Germany GmbH; Thomas Vetter, Geschäftsführer der Aradex AG; Jürgen Widmann, Geschäftsführer der EVO Informationssysteme GmbH und Dr. Andreas Zielonka, Leiter des Forschungsinstitut für Edelmetalle & Metallchemie

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 82 mal

Schreibe einen Kommentar