MeineOstalb
News & Events aus der Region
Montag, 23 Oktober 2017 06:00

IHK Ostwürttemberg: Vor Ort in Ellwangen - Dialog ist alles Empfehlung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Persönlicher Dialog und ortsnahe Kommunikation sind wichtig; in jeder Beziehung. Deshalb hatten Stadt Ellwangen und IHK Ostwürttemberg am 17. Oktober 2017 zu „IHK vor Ort“ eingeladen. Das Leistungsangebot der IHK Ostwürttemberg wurde den Anwesenden knapp 50 Unternehmern ebenso vorgestellt, wie der unmittelbare Austausch zwischen Gewerbetreibenden mit Stadtverwaltung und IHK gepflegt. Die Veranstaltung bei der Arnulf Betzold GmbH war ergänzt um eine Besichtigung des neuen Verwaltungsgebäudes des Unternehmens in Ellwangen-Neunheim.

Mit dem Veranstaltungsformat „IHK vor Ort“ spricht die IHK Ostwürttemberg in Kooperation mit den Kommunen gezielt Unternehmen in Orten der Region an. Das Leistungsangebot, das von den gesetzlichen Mitgliedern der IHK in Anspruch genommen werden kann, wird dabei vorgestellt. Dieses umfasst, neben zahlreichen hoheitlichen Aufgaben, die die IHK „anstelle des Staates“ als Selbstverwaltung der Wirtschaft wahrnimmt, die Vertretung des Gesamtinteresses der regionalen Wirtschaft und umfassende Beratungsdienstleistungen für die Herausforderungen des unternehmerischen Alltags. Bei der Arnulf Betzold GmbH stellte Thorsten Drescher, Leiter des IHK-Geschäftsfelds Recht und Steuern, dieses Angebot den anwesenden Unternehmern vor. IHK-Innovations- und Technologieberater Peter Schmidt informierte zum speziellen Beratungsangebot der IHK Ostwürttemberg in der Innovationsberatung. Er erläuterte zudem die verschiedenen IHK-Aktivitäten in der Digitalisierung: Hier erarbeitet die IHK insbesondere in ihrem Digitalisierungsausschuss eine Agenda, die neben den erforderlichen infrastrukturellen Maßnahmen auch Fragen der Fachkräftesicherung und der Ausbildung aufgreift.

Im Dialog trugen die Gewerbetreibenden ihre besonderen örtlichen Anliegen an Stadt Ellwangen und IHK heran. Ein Fokus lag auch hier im Ausbau der digitalen Infrastruktur. Für Stadt und IHK gleichermaßen ein Thema hoher Bedeutung. Oberbürgermeister Karl Hilsenbek: „Die Breitbandversorgung stellt gerade für die Betriebe, aber auch für die Familien einen wichtigen und immer wichtiger werdenden Standortfaktor dar!“

Eingerahmt waren Information und Austausch von einer Führung durch das im Sommer neu eröffnete Verwaltungsgebäude der Arnulf Betzold GmbH. Dieses nachhaltige Gebäude mit fünf Etagen und einer Fläche von 8.500 Quadratmetern vereint jetzt alle Firmenbereiche an einem Ort. Dass mit dem Neubau  Arbeitsplätze geschaffen wurden, an denen gerne gearbeitet wird, war offensichtlich. Die Abteilungen, zahlreiche Büros und Konferenzräume sind durch helle Flure verbunden. 220 Mitarbeiter, darunter 23 Auszubildende, können sich auch über ein eigenes Fitnessstudio, ein Bistro, ein Videostudio und eine Betriebskinderkrippe freuen.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 89 mal

Schreibe einen Kommentar