MeineOstalb
News & Events aus der Region
Mittwoch, 09 August 2017 06:00

Gmünd: KiFa-Zertifikatsübergabe im Kinderhaus Josefstraße

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Gmünd: KiFa-Zertifikatsübergabe im Kinderhaus Josefstraße Bild: Schwäbisch Gmünd

Vergangene Woche fand die Übergabe der Zertifikate an die Teilnehmerinnen des KiFa-Kurses (Kinder- und Familienbildung) im Kinderhaus Josefstraße statt.


Schwäbisch Gmünd (sv). Bereits im zweiten Jahr hat sich das Programm KiFa (Kinder- und Familienbildung) im Kinderhaus Josefsstraße erfolgreich etabliert. Die Kursteilnehmerinnen und die Mentorin bekamen für die erfolgreiche Teilnahme das Zertifikat durch Kinderhausleitung Lisa Pawlita überreicht. Unter der Leitung der Kinderhausmutter und Mentorin Rabia Yükselen fand der 14-tägige KiFa-Kurs statt. Unterstützung fanden die Teilnehmerinnen durch Erzieherin Maria Nobile, sowie in der Bildungsbibliothek, die sich Dank der KiFa-Schulungen entwickelt hat. Themen und Aktionen sind weitgestreut und zeigen ein Bild, was junge Familien beschäftigt.

Im Fokus stehen der Austausch und die Verständigung in Bezug auf Kinder unabhängig der Kultur- und Religionszugehörigkeit hinaus. Neben Themen wie Ernährung oder Sprache wurden Bewegungsangebote gemeinsam ausgearbeitet und in der Canisius-Turnhalle mit den Kindern ausprobiert. Ebenso gestalteten die KiFa-Mütter mit den Kindern verschiedene Hüte, die das Kinderhausfest schmückten „Früher haben wir unsere Kinder an den Kindergartentüren abgegeben und fertig. Die Möglichkeit, so in der Einrichtung mitzuwirken ist super“ erzählte Rabia Yükselen. Lisa Pawlita ergänzte: „Die Teilhabe der Eltern ist ein großes Anliegen. In einem partnerschaftlichen Miteinander gewinnen wir voneinander und ziehen so an einem Strang.“ Bei der Zertifikatsübergabe blickten alle zufrieden zurück und freuten sich über die Anerkennung und Wertschätzung. Den Blick auf das kommende Kindergartenjahr gerichtet, gibt es bereits neue Pläne; die KiFa- Gruppe wird einen Spiele-Verleih für die Familien des Kinderhauses anlegen. Rabia Yükselen freut sich: „Wir haben noch so viele Ideen und das Schönste daran: es kommt immer den Kindern zugute“.


Was ist KiFa? 

Kinder- und Familienbildung (KiFa) ist ein Programm, das in Bildungseinrichtungen (Kitas, Grundschulen) umgesetzt wird. Es vernetzt Elternbildung, Sprachentwicklung, Koordinierung von Hilfen, Qualifizierung von Fachkräften und Mentoren bedarfsorientiert und ganzheitlich. Der Zugang zur Zielgruppe findet über die Bildungseinrichtungen und ehrenamtliche Mentoren statt. Das städtische Kinderhaus Josefstraße setzt dieses Konzept seit der Eröffnung im September 2015 um.
www.kifa.de

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 125 mal

Schreibe einen Kommentar