MeineOstalb
News & Events aus der Region
Dienstag, 25 Juli 2017 12:00

Schwäbisch Gmünder Kooperationsvertrag für die Herzenswege wird unterzeichnet

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Schwäbisch Gmünder Kooperationsvertrag für die Herzenswege wird unterzeichnet Bild: Schwäbisch Gmünd

Stadtverwaltung, BARMER und Aktion Familie mit dem Projekt Herzenswege Hand in Hand.


Schwäbisch Gmünd (sv).
Nachdem im Sommer 2016 bei Aktion Familie die Idee des Projektes Herzenswege sich entwickelte und in der Adventszeit durch die Spendenaktion der Gmünder Tagespost eine erste solide Basis für das Projekt geschaffen wurde, begann im Januar 2017 die inhaltlich-konzeptionelle Arbeit am Projekt. Heute stehen 18 ehrenamtlich aktive Bürgerinnen und Bürger an der Seite der Leiterin der Koordinationsstelle von Aktion Familie, um Seniorinnen und Senioren in Schwäbisch Gmünd, gemeinsam mit vielen anderen wertvollen Projekten und Initiativen Lebensfreude in den letzten Lebensabschnitt zu bringen. Noch steht das Projekt Herzenswege ganz am Anfang. Eine Erfolgsgeschichte hat es bereits – das monatlich einmal stattfindende Herzenscafé. Hier treffen sich Menschen, für die ein Cafébesuch schon länger leider kein Thema mehr ist, Menschen, die viel zu viel allein sind oder Bürgerinnen und Bürger, die sich über das Projekt informieren und mithelfen wollen. 
Einzelfallhilfen, Aufbau von Kontakten zwischen Seniorinnen und Senioren, die sich im Herzenscafé begegnet sind, Teilhabe an dem, was man Leben nennt, Nutzung der jede Woche angebotenen Sprechzeit, materielle Hilfen, ganz viel Herz und das Angebot an dem Wertvollsten, an Zeit, das alles steckt im Projekt Herzenswege. Mehr Infos gibt es jederzeit auf der Website unter www.herzenswege-gmuend.de. Dort ist auch die Möglichkeit der online-Kontaktaufnahme mit der Projektgruppe gegeben. 
Damit sich das Projekt weiterentwickeln, als fester Bestandteil im Netz der Seniorenangebote in Schwäbisch Gmünd verankert werden kann, damit ehrenamtliche Tätigkeit bei den Herzenswegen das Herzstück der Arbeit der Projektgruppe bleiben kann, dafür stehen, neben den Sponsoren, Unterstützern und den Helfern aus der Bevölkerung, zwei große Partner – die Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd und die BARMER.

Dank der Kooperation zwischen diesen beiden großen Partnern werden dem Projekt Herzenswege optimale Rahmenbedingungen ermöglicht, die den beteiligten Ehrenamtlichen den Rücken frei halten, um das zu tun, was das Projekt prägt: Die Arbeit mit und für ältere Menschen in Schwäbisch Gmünd. Das Projekt steht für die Arbeit gegen materielle Altersarmut, gegen emotionale Altersarmut , für Lebensfreude, für das Gefühl, auch im Alter Teil der Gemeinschaft zu sein. Die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages unterstreicht, wie wichtig diese Aufgabe den Partnern ist. Und sie ist gleichzeitig ein Symbol, ein Dankeschön, an alle Bürgerinnen und Bürger, die sich dem Thema der älteren Menschen in unserem liebens- und lebenswerten Schwäbisch Gmünd annehmen, nicht nur bei den Herzenswegen sondern in der Breite der Angebote. 

Der Kooperationsvertrag garantiert neben den Menschen, die dem Projekt Leben schenken, die Zukunft des Projektes. 

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 156 mal

Schreibe einen Kommentar