MeineOstalb
News & Events aus der Region
Sonntag, 23 Juli 2017 18:00

Schw. Gmünd: Umfrage zum Interesse an Existenzgründung und Coworking

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Schw. Gmünd: Umfrage zum Interesse an Existenzgründung und Coworking Bild: Schwäbisch Gmünd

Die Stadt Schwäbisch Gmünd möchte im Zusammenhang mit der Offensive der Industrie- und Handelskammer „Start-Up Ostwürttemberg“ Existenzgründer stärker fördern.


Schwäbisch Gmünd (sv).

Zur stärkeren Förderung von Existenzgründern wird von der Stadt Schwäbisch Gmünd im Zusammenhang mit der Offensive der IHK „Start-Up Ostwürttemberg“ derzeit eine Umfrage zum Interesse an Existenzgründung und Coworking durchgeführt. Damit werden der Bedarf und die Anforderungen von Interessierten abgefragt. Die Umfrageergebnisse sollen als Grundlage für weitere Maßnahmen dienen, insbesondere da die Stadt mit dem Gedanken spielt, ein Coworking Space einzurichten. In einem Coworking Space können vor allem Freiberufler und Start-Ups flexibel und zu günstigen Konditionen Arbeitsplätze in einem großen Raum mieten. Durch das Zusammentreffen verschiedener Berufsgruppen sollen Synergieeffekte erzielt werden, gemeinsame Projekte entstehen und eine Community aufgebaut werden.


Die Umfrage wird von der Wirtschaftsförderung der Stadt Schwäbisch Gmünd durchgeführt. Hierfür wurde eine Studentin der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl beauftragt, die momentan ihre Bachelorarbeit über das Thema „Coworking“ schreibt. Der Wirtschaftsförderer Alexander Groll bittet um große Unterstützung und hofft auf eine zahlreiche Beteiligung. Unter allen Teilnehmern wird ein Gutschein der Touristik & Marketing GmbH im Wert von 100 Euro verlost, der für alle beliebigen Veranstaltungen eingesetzt werden kann sowie ein Gutschein im Wert von 50 Euro für das neue Steakhouse Black Bison (Eröffnung voraussichtlich im August) in der Ledergasse in Schwäbisch Gmünd, einen Gutschein im Wert von 40 Euro für das Burger-Restaurant Ketch May Beef in Schwäbisch Gmünd und zweimal zwei Eintrittskarten für den Skypark Hochseilgarten epia im Landschaftspark Wetzgau.


An die umliegenden Hochschulen wurde die Umfrage bereits mit der Bitte um Weiterleitung an die Studierenden verschickt. Für ein repräsentatives Ergebnis ist eine möglichst große Teilnahme erforderlich, deshalb laden die Verantwortlichen herzlich alle Interessierten ein, sich bei der Umfrage zu beteiligen. Die Umfrage besteht aus 17 Fragen und dauert nur circa sieben Minuten. Bis Montag, 31. Juli, kann man unter folgendem Link an der Umfrage teilnehmen umfrageonline.com/s/5d97997.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 185 mal

Schreibe einen Kommentar