MeineOstalb

MEINEOSTALB.de

Mittwoch, 08 November 2017 06:00

Gmünder Stadtgeschichten: Einladung zur Buchvorstellung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Gmünder Stadtgeschichten: Einladung zur Buchvorstellung Bild: Schwäbisch Gmünd

Die Neuerscheinung wird am Donnerstag, den 9. November, um 16 Uhr im Kulturzentrum Prediger, Refektorium von Professor Dr. Hubert Herkommer vorgestellt.

Professor Dr. Ulrich Müller hat zahlreiche Vorträge zur neueren Stadtgeschichte gehalten. Nun legt er seine Forschungsergebnisse in einer Monographie vor, die den Titel trägt: „Schwäbisch Gmünd unterm Hakenkreuz. Die Geschichte der Stadt zwischen 1933 und 1948“. Obwohl es hinlänglich bekannt ist, wie das totalitäre Regime mit den Menschen umging, ist es lohnend die Wirkungsweise der Diktatur im konkreten Einzelfall kennenzulernen. Da der Autor bisher noch nicht bearbeitete Dokumente wie Tagebücher, Briefe, Spruchkammerakten, Baupläne oder Zeitungen der Besatzungsmacht ausgewertet hat, gelingt ihm eine umfassende Darstellung dieser Zeit. Die Gewaltherrschaft stützte sich nicht nur auf Terror, Gewalt und Einschüchterung, sondern sie versuchte die „Volksgenossen“ zu gewinnen, indem die NSDAP die Fürsorge in allen möglichen Lebenslagen übernahm.

Die Neuerscheinung wird am Donnerstag, den 9. November, um 16 Uhr im Kulturzentrum Prediger, im Refektorium, von Professor Dr. Hubert Herkommer vorgestellt.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 75 mal

Schreibe einen Kommentar