MeineOstalb
News & Events aus der Region
Mittwoch, 13 September 2017 12:00

Bettringen: Sanierung der Uhlandschule

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bettringen: Sanierung der Uhlandschule Bild: Schwäbisch Gmünd

Am Dienstag, 5. September, waren neben dem Ersten Bürgermeister Dr. Joachim Bläse Zuständige der Sanierung der Uhlandschule in Bettringen vor Ort.

Schwäbisch Gmünd (sv).  Unter anderem Schulleiter Joachim Göse, Hausmeister Rene Mienkus, Ortsvorsteherin Brigitte Weiß, Architekt Frieder Wahl, Leiter des Amtes für Gebäudewirtschaft Peter Krebs und Leiterin für Schulische Bildung Sarah-Lisa Knödler. Die im August begonnenen Sanierungsarbeiten mit einem geplanten Gesamtetat von 1,04 Millionen Euro sollen im März 2018 fertiggestellt werden. Durch das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz erhält die 58 Jahre alte Schule eine einmalige Förderung von 76,5 Prozent, in dem Fall 800.000 Euro. Die energetische Sanierung wird von dem externen Frieder Wahl geplant. Dabei wird eine Putzfläche von insgesamt 900 Quadratmetern wärmegedämmt, 486 Fenster werden erneuert und die Jalousien in die Dämmfassade integriert, um sie vor Witterung zu schützen. Ortsvorsteherin Brigitte Weiß wünscht sich eine zügige und erfolgreiche Sanierung, um sie für die nächsten 40 Jahre auf Vordermann zu bringen. Der Schulleiter Joachim Göser ist froh, die Entwicklung von Schule zu Lebensraum durch die Eltern bestätigt zu wissen. Seit dem letzten Schuljahr gibt es das Angebot der Ganztagsschule, das sowohl von den Eltern als auch von den Schülerinnen und Schülern begeistert angenommen wird. Die Leiterin für Schulische Bildung Sarah-Lisa Knödler betont, dass der Bedarf für die Ganztagsbetreuung da sei.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 78 mal

Schreibe einen Kommentar