MeineOstalb
News & Events aus der Region
Mittwoch, 23 August 2017 12:00

Gmünd-Mutlangen: Letzte Bauphase auf der B 298 beginnt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Ab 24. August 2017 Vollsperrung von der Becherlehenstraße bis zur Franz-Konrad-Straße.


Schwäbisch Gmünd (rp/sv). Seit Montag, 17. Juli 2017 laufen die Arbeiten zur Sanierung der B 298 zwischen Schwäbisch Gmünd und Mutlangen. Im Bereich zwischen Lindenfirststraße und Franz-Konrad-Straße kann der Verkehr derzeit noch stadtauswärts fahren. Ab dem 24. August muss die B 298 zwischen der Becherlehenstraße und der Franz-Konrad-Straße für den Verkehr voll gesperrt werden. Grund dafür sind Arbeiten an Schächten und Leitungen und Schadstellenbeseitigungen die in die volle Straßenbreite eingreifen. Damit wird die letzte Bauphase dieser Maßnahme eingeleitet. 
Vor der Fahrbahn wird die vorhandene Deckschicht abgefräst. Darunter liegende Schadstellen werden ausgebaut und mit Asphalttragschichtmaterial ersetzt. Darauf wird dann die neue Asphaltdeckschicht hergestellt.
Die Umleitung während der Vollsperrung erfolgt in beiden Richtungen über die B 29 – Großdeinbach - Wetzgau zur B 298 und umgekehrt.
Die Fertigstellung der Gesamtmaßnahme, in die der Bund rund 900.000 Euro investiert, ist für den 8. September 2017 vorgesehen.
Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.
Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustellen-informationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 132 mal

Schreibe einen Kommentar