News & Events aus der Region
Freitag, 15 Dezember 2017 18:00

Sportliche Leitung und Bereich Marketing/Sponsoring beim VfR Aalen werden getrennt voneinander besetzt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die Stelle des bisherigen Sport- und Marketingchefs soll künftig aufgeteilt werden. Die Stelle des bisherigen Sport- und Marketingchefs soll künftig aufgeteilt werden. Bild VfR Aalen

Zum Jahresende intensiviert Fußball-Drittligist VfR Aalen die Suche nach einem Nachfolger für Markus Thiele. Präsidium und Aufsichtsrat haben sich dazu entschieden, die Aufgabenbereiche Sport und Marketing/Sponsoring getrennt voneinander zu besetzen.

Im Bereich Marketing/Sponsoring wurde eine zusätzliche administrative Stelle ausgeschrieben, welche sich neben der Sponsoren-Betreuung im Innendienst verstärkt auch um die Bereiche Fanshop und Mitgliederwesen kümmern soll. „Durch diese Umverteilung der Aufgaben können sich unsere weiteren Geschäftsstellenmitarbeiter auf ihre Kernaufgaben konzentrieren“, so Präsidiumssprecher Roland Vogt. Neben Aufsichtsratsmitglied Thomas Taferner, der den Verein mit seiner Expertise im Bereich Marketing seit längerem unterstützt, engagieren sich auch die weiteren Präsidiums- und Aufsichtsratsmitglieder stark an der strategischen Ausrichtung des Vereins.

Der Leiter Sport wird sich neben den Belangen der Profimannschaft auch um den Nachwuchs der Schwarz-Weißen kümmern. „Wir lassen uns bei der Auswahl die nötige Ruhe und werden ganz sicher keine Schnellschüsse tätigen“, äußerte sich SportPräsidiumsmitglied Hermann Olschewski, der derzeit gemeinsam mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Jörg Mangold kommissarisch die Sportliche Leitung inne hat.

„Beim Anforderungsprofil haben wir klare Vorstellungen. Dabei ist eine Profikarriere nicht ausschlaggebend, auch wenn Spiele in der 2. oder 3. Liga bzw. Regionalliga sicher nicht von Nachteil sind. Viel wichtiger ist uns aber, dass der neue Leiter Sport bereits in ähnlicher Funktion tätig war oder entsprechende Erfahrungen im Bereich Scouting oder Nachwuchsarbeit gesammelt hat. Auch in der Regionalliga gibt es interessante Kandidaten, die den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung gehen möchten. Wir werden die Gespräche bezüglich der Neubesetzung in den kommenden Wochen intensivieren“, so Olschewski.

Gleiches gelte für die Vertragsverhandlungen in Sachen auslaufender Verträge. „Nach dem letzten Spiel gegen Fortuna Köln werden wir auch hier die entsprechenden Gespräche aufnehmen.“

Gelesen 208 mal