MeineOstalb

MEINEOSTALB.de

Freitag, 02 Februar 2018 06:00

Timo Reus verlässt den VfR Aalen am Saisonende auf eigenen Wunsch

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Nach zehn Jahren in Diensten der Schwarz-Weißen verlässt Torwarttrainer Timo Reus den VfR Aalen am Saisonende auf eigenen Wunsch.

„Ich hatte eine tolle Zeit beim VfR Aalen, für die ich mich ganz herzlich bedanken möchte. Die Arbeit hat mir immer sehr große Freude bereitet. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, an dem ich mehr Zeit für meine Partnerin und unseren gemeinsamen Sohn haben möchte, der Mitte Januar zur Welt kam. Dies lässt sich mit der derzeitigen Tätigkeit und dem Zeitaufwand, gerade auch an den Wochenenden, leider nicht mehr vereinbaren. Ich freue mich auf die noch verbleibenden Monate und bin davon überzeugt, dass wir die Saison erfolgreich beenden“, so Timo Reus.

Der 43-Jährige wechselte 2008 vom FC St. Pauli auf die Ostalb. Ein Jahr später übernahm er das Amt des Torwarttrainers.

„Wir bedauern die Entscheidung von Timo, können Sie aber zu 100 Prozent nachvollziehen. Er hat in den vergangenen Jahren exzellente Arbeit beim VfR Aalen geleistet, aus Daniel Bernhardt den aktuell besten Torhüter der 3. Liga geformt und auch die weiteren VfR-Keeper Schritt für Schritt weiter entwickelt. So durfte Jasmin Fejzic 2014 für sein Heimatland Bosnien-Herzegowina an der WM in Brasilien teilnehmen. Dafür gebühren Timo unsere Anerkennung und unser Respekt. Wir wünschen ihm privat und beruflich für die Zukunft alles erdenklich Gute, er ist auch künftig ein gerne gesehener Gast in der OSTALB ARENA“, äußerte sich Hermann Olschewski, Präsidiumsmitglied Sport beim VfR Aalen.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 59 mal

Schreibe einen Kommentar