MeineOstalb
News & Events aus der Region
Montag, 07 August 2017 09:00

WFV-Pokal: TSG Hofherrnweiler mit souveränem Sieg in die 2. Runde Empfehlung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Einen ungefährdeten 3:0-Sieg feierte die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach in der ersten Runde des DB Regio-wfv-Pokals gegen den Landesliga-Aufsteiger 1. FC Frickenhausen. Am kommenden Samstag (12. August) gastiert der Oberligist Göppinger SV im VR-BANK Sportpark.

Benjamin Bilger und Mischa Welm schickten mit Denis Burkert im Tor, Max Discher und Maxi Blum drei Neuzugänge von Beginn an auf das Feld. Ansonsten sahen die Zuschauer die gewohnten Gesichter der TSG. Frickenhausen versuchte in den ersten Minuten die Gastgeber unter Druck zu setzen. Vor allem Kapitän Ismail Oguz, Darius Stehling und Yannik Kögler hatten viele Ballkontakte und suchten die Löcher in der TSG-Defensive. Diese stand aber sehr gut. Wenn es einmal gefährlich wurde, dann stand Denis Burkert im Tor bereit und klärte die Situation. In den ersten Minuten verloren die 1899er zu früh den Ball. Viele ungenaue Pässe brachten den Gegner ins Spiel. Erst in der 30. Minute hatte die Bilger-Elf die erste richtige Chance. Nach Vorarbeit von Daniel Rembold stand Maxi Blum richtig und erzielte die zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0-Führung. Frickenhausen musste in der Schlussphase der ersten Halbzeit diesen Rückstand erst einmal verdauen. Immer wieder musste Schiedsrichterin Friederike Straub wegen Nickligkeiten die Partie unterbrechen. Beim Stande von 1:0 wurden die Seiten gewechselt. Im zweiten Durchgang war dann ein Klassenunterschied zu erkennen. Frickenhausen hatte keine Torchance mehr. Die TSG hatte alles im Griff. Niklas Groiß erhöhte in der 53. Minute nach toller Vorarbeit von Pius Kuhn auf 2:0. Das Spiel war entschieden. In der Folgezeit hatte die TSG zahlreiche Chancen durch Daniel Rembold, Pius Kuhn und Maxi Blum. Simon Borsbeck im Tor des FCF verhinderte schlimmeres. Benjamin Bilger brachte in der zweiten Hälfte mit Kai Horlacher, Timo Frank, Fabian Schürg und Julian Köhnlein vier Neue. Alle fügten sich nahtlos in das Spiel ein. In der 83. Minute dann der sehenswerteste Angriff des Spiels. Pius Kuhn eroberte im Mittelfeld denn Ball und machte sich gemeinsam mit Timo Frank und Fabian Schürg auf den Weg in Richtung Gästetor. Nach einer schönen Stafette versenkte Frank den Ball sicher zum 3:0-Endstand. Aufgrund der starken zweiten Hälfte ein in dieser Höher verdienter Sieg für die TSG. Nun freuen sich in der Weststadt alle auf den Oberligisten 1. Göppinger SV. Der Oberligist gewann gegen den TSGV Waldstetten mit 1:0 und sicherte sich dadurch das Ticket für die zweite Runde.


TSG: Burkert – Weiland, Rief, Leister, Christlieb, Ganzenmüller, Kuhn, Discher (62. Horlacher), Rembold (77. Köhnlein), Blum (72. Schürg), Groiß (66. Frank).

Tore: 1:0 Blum (30.), 2:0 Groiß (53.), 3:0 Frank (83.).  

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 119 mal

Schreibe einen Kommentar