MeineOstalb
News & Events aus der Region
Samstag, 01 Juli 2017 15:00

TSG-Allstars versus Weisweiler Elf mit freiem Eintritt: die Aufstellung steht

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
TSG-Allstars versus Weisweiler Elf mit freiem Eintritt: die Aufstellung steht Bild: TSG Hofherrnweiler

Der Countdown läuft – am Freitag (7. Juli) treffen im VR-BANK Sportpark die TSG AllStars und die Weisweiler-Elf von Borussia Mönchengladbach aufeinander. Anpfiff der Partie ist um 19 Uhr und somit der Startschuss für das Gesundheits- und Präventionskonzept „TSG-Plus“.

„Wir freuen uns auf diese Partie“, so Achim Pfeifer, 1. Vorsitzender der TSG 1899. Es kommt nicht alle Tage vor, dass auf der Ostalb eine mit ehemaligen National- und Bundesliga-Spielern gespickte Mannschaft ihre Visitenkarte abgibt. Die „Weisweiler-Elf“ hat in dieser Partie sicher die Favoritenrolle inne, das Team der „Fohlen“ im Vergleich der Bundesliga-Traditionsteams die Nase vorne hat. Auch der FC Bayern München oder Borussia Dortmund können dieser Mannschaft nicht das Wasser reichen. Auf Seiten der TSG haben die Verantwortlichen Trainer Mario Katinic und Michael Schmid in Zusammenarbeit mit Daniel Evertz und Sascha Lesch eine tolle Mannschaft zusammenstellen können. Im Tor wird der ehemalige Landesliga-Keeper Sascha Lesch stehen. Vor diesen Beiden werden Werner Müller, Marco Holz, Daniel Evertz, Mathias Harsch und Andreas Haschka versuchen die Angriffsmaschine der Gladbacher zu stoppen. Im Mittelfeld wird Markus Dietterle aus dem Zentrum heraus das Zepter schwingen. Sein Vater Helmut Dietterle, Erfolgstrainer der Sportfreunde Dorfmerkingen, musste leider aus privaten Gründen absagen. „Es wäre natürlich ein Highlight gewesen, wenn Helmut und Markus Dietterle im TSG-Trikot aufgelaufen werden. Wir freuen uns sehr, dass wir Markus gewinnen konnten und hoffen, dass Helmut Dietterle in der nahen Zukunft nochmals in das Trikot der TSG schlüpfen wird.“ Neben Dietterle werden Andreas Frahm, Turan Hofer, Thomas Brunnhuber und der allseits bekannte Nunu Ziane auflaufen. Vorne soll Mario Feuchter für die Buden sorgen. Ihm zur Seite stehen Markus Spang und Uwe Baur.  „ Es freut mich sehr, dass wir so viele Spieler mit einer TSG-Vergangenheit für die AllStars gewinnen konnten.  Ich denke, dass wir eine gute Mannschaft auf das Feld schicken und der Weisweiler-Elf Paroli bieten werden“, so Jan Vetter. „Ich würde mich freuen, wenn wir viele Zuschauer zu diesem Spiel begrüßen können. Der Eintritt ist frei“, sagt der Cheforganisator weiter.

 

Auftakt zum Lebensretterkonzept TSG-Plus

Für den Weststadt-Verein ist dieses Spiel nicht nur ein Highlight des Jahres, sondern auch der Startschuss für das neue Gesundheits- und Präventions-Konzept „TSG-Plus“. In den Folgemonaten werden weitere Aktionen folgen. „Wir haben bereits einige Aktionen definiert. Diese gehen von Schulungen für sensible Themen,  Gesundes Altern oder auch Doping-Prävention. Es ist für jede Altersgruppe etwas dabei.“ in Kürze wird es hierzu mehr Informationen geben. 

 

 

Die Aufstellung der TSG AllStars

Tor: Sascha Lesch

Abwehr:  Werner Müller, Marco Holz, Daniel Evertz, Mathias Harsch, Andreas Haschka.

Mittelfeld: Markus Dietterle, Andreas Frahm, Turan Hofer, Thomas Brunnhuber, Nunu Ziane, Benjamin Bilger, Marc Bartjen.

Angriff: Mario Feuchter, Markus Spang, Uwe Baur.

Trainer: Mario Katinic, Michael Schmid.

Die Aufstellung der Weisweiler-Elf gibt es in der kommenden Woche. 

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 394 mal

Schreibe einen Kommentar