MeineOstalb
News & Events aus der Region
Dienstag, 17 Oktober 2017 18:00

TSG-U19: klarer Sieg in Bonlanden

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am 6.Spieltag der Verbandsstaffel-Nord musste die U19 der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach zum Aufsteiger SV Bonlanden reisen. Das Team von Jürgen Roder und Udo Zolnai besiegte den Vorletzten am Ende verdient mit 3:2 und bleibt der TSG Backnang auf den Fersen.

Luca Maron fehlte der TSG verletzungsbedingt und konnte nicht spielen. Jürgen Roder fand für den Angreifer eine Alternative. Bitter dann die Verletzung von Simon Rupp. Der TSGler verletzte sich beim Aufwärmen. Dadurch rückte Adrian Grimm in die Startformation. Zwar belegt der Aufsteiger den vorletzten Tabellenplatz, aber davon war in den ersten 25. Minuten nichts zu sehen. Bonlanden attackierte früh und die TSG-Jungs fanden am Anfang kein Mittel gegen das Pressing. Immer wieder wurden lange Bälle auf dem kleinen Kunstrasenplatz geschlagen, welche leichte Beute für die Heimmannschaft waren. In der 13. Spielminute der frühe Rückstand für die TSG. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld und einem Stellungsfehler in der Hintermannschaft konnte Zvonimir Modris alleine auf Torspieler Rössler zulaufen. Der Stürmer behielt die Nerven und markierte die Führung für die Heimmannschaft. In der 20. Spielminute konnte sich Volkan Cankaya auf der rechten Seite gegen zwei Gegenspieler durchsetzen. Mit einem Abschluss aus 18 Metern markierte er das 2:0 für Bonlanden. Dies sollte aber die letzte nennenswerte Offensivaktion der Heimmannschaft sein.

Von nun an spielte nur noch die TSG. Nach einem Freistoß in der 30. Spielminute verfehlte ein Kopfball von Hannes Discher das Gehäuse nur knapp. In der 33. Spielminute konnte sich Adrian Grimm auf der rechten Seite durchsetzen. Jannik Schmidt war mit dem Kopf zur Stelle und konnte auf 2:1 verkürzen. Tim Krohmer kam aus zehn Metern frei zum Abschluss. Der Torspieler konnte aber sensationell klären. Wiederum mit einer tollen Parade konnte der Torspieler aus Bonlanden einen Schuss von Jannik Schmidt in der 40. Spielminute klären. Hannes Discher markierte kurz vor der Halbzeit  den vermeintlichen Ausgleich. Der Assistent hatte aber die Fahne gehoben und der Unparteiische entschied auf Abseits. Somit ging es mit 2:1 in die Halbzeit. In der 46. Spielminute hätten die Jungs vom Sauerbach den Ausgleich machen müssen. Leon Niess konnte sich bis auf die Grundlinie vorspielen. Sein Pass ins Zentrum fand Hannes Discher. Discher verfehlte aber aus acht Metern das Tor. Der verdiente Ausgleich in der 55. Spielminute. Nach einem Gewühl im Strafraum konnte schließlich Thomas Kardas den Ball über die Linie drücken. Der eingewechselte Jan Rieger erzielte dann in der 60. Spielminute die Führung für die TSG. Nach einem Einwurf wurde der Ball von Nick Grimm und Thomas Kardas mit dem Kopf auf den langen Pfosten verlängert. Jan Rieger stand am langen Pfosten goldrichtig und markierte das 2:3. Von der Heimmannschaft war bis dahin nichts mehr zu sehen. Thomas Kardas und Adrian Grimm hatten öfters die Vorentscheidung in der Schlussphase auf dem Fuß. Beide scheiterten aber am Torspieler. Somit blieb es von Ergebnis her bis zum Schluss spannend. Die TSG verteidigte aber geschickt und 1899 konnte die drei Zähler aus Bonlanden entführen. Nun gilt die ganze Konzentration auf das kommende Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Herrenberg.


TSG: Rössler – Niess, Zolnai, Grimm, Rupp, Nietzer (75. Lo Giudice), Discher, Schwarzer, Krohmer (57. Rieger), Kardas, Schmidt (90. Aldic).

Tore: 1:0 Zvonimir Modris (14.), 2:0 Volkan Cankaya (20.), 2:1 Schmidt (33.), 2:2 Kardas (56.), 2:3 Rieger (60.).

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 103 mal

Schreibe einen Kommentar