MeineOstalb
News & Events aus der Region
Dienstag, 10 Oktober 2017 16:00

Ü32: Lieb schießt die TSG Hofherrnweiler ins Finale

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Mit seinem Treffer in der zweiten Hälfte der Verlängerung schoss Thomas Lieb die Ü32 der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach in das Finale der Württembergischen Meisterschaft. Vor 500 Zuschauern besiegten die „Herren“ aus der Weststadt den SV Baisingen mit 0:1 und treffen im Finale (14. Oktober) auf den SV Fellbach.

Nach den Siegen gegen Biberach und den TSV Ilshofen musste die TSG die weite Reise auf die Alp nach Baisingen antreten. Die Gastgeber des SV gehören seit Jahren zu den besten Teams im Landkreis Tübingen und darüber hinaus. Das Team aus der Weststadt war gewarnt. Zur Recht, denn der SVB spielte sehr kompakt, stand sehr gut und spielte mit Leidenschaft. Es war ein spannendes Spiel, das die 500 Zuschauer in ihren Bann zog. Die erste Großchance hatten die Gastgeber, doch ein Schuss aus kurzer Distanz ging über das Tor. Vor dem Seitenwechsel ein schöner Angriff der TSG. Thomas Lieb stand frei, doch der Keeper des SV hielt die Null. Im zweiten Durchgang hatte Baisingen mehr vom Spiel. Die TSG stand tief und hatte Mühe ihr Spiel aufzuziehen. Da auch hier kein Treffer fiel, mussten beide Mannschaften in die Verlängerung. Als sich alle bereits mit einem Elfmeterschießen abgefunden hatten, fand Christoph Dolderer mit einem Freistoß Christoph Merz. Dieser ließ auf Thomas Lieb prallen und  der Offensivmann versenkte eiskalt zum 0:1. Die Partie war entschieden. Am kommenden Samstag (14. Oktober) reist die TSG zum Finale um die Württembergische Meisterschaft zum SV Fellbach.


TSG: Alexander Paluch – Kai Eder, Christoph Dolderer, Slaven Sestic, Markus Bezler, Marc Bartjen, Thomas Lieb, Christoph Bolsinger, Thomas Brunnhuber, Jürgen Noder, Christoph Merz, Michael Funk, Mathias Harsch, Michael Kohnen, Mario Katinic.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 789 mal

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar