MeineOstalb
News & Events aus der Region
Dienstag, 03 Oktober 2017 14:06

TSG U19: Kardas Tore demontieren Normania Gmünd

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Die U19 der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach konnte das Verbandsstaffel-Derby beim FC Normania Gmünd mit 2:1 für sich entscheiden. Thomas Kardas entschied mit seinen beiden Treffern die Partie zugunsten der Elf von Jürgen Roder und Udo Zolnai.

In der ersten Halbzeit waren Torchancen Mangelware. Beide Mannschaften standen sehr tief und verteidigten  geschickt. Die erste Torchance dann in der 28. Spielminute. Tim Krohmer bediente Adrian Grimm. Dieser konnte nur noch durch ein Foulspiel kurz vor dem Strafraum gebremst werden.

Den Freistoß durch Thomas Kardas konnte der Normannia  Torhüter aber klären. Ein Distanzschuss von Jonas Nietzer verfehlte das Gehäuse der Gastgeber knapp. Somit ging es mit einem gerechten 0:0 in die Kabinen. Die Anfangsphase der zweiten Spielhälfte hatte es dann in sich. Ein Kopfball von Robin Zolnai verfehlte knapp das Tor der Gmünder. In der 52. Spielminute dann die Führung für die TSG. Adrian Grimm konnte sich auf der linken Seite durchsetzen. Seine Flanke auf den langen Pfosten wurde von Jannik Schmidt wieder ins Zentrum befördert. Thomas Kardas war mit dem Kopf zur Stelle und markierte die 1:0-Führung. Diese hielt aber genau zwei Minuten. Nach einem Freistoß für die Normania war Calvin Klause in der 54. Spielminute mit dem Kopf zur Stelle und konnte den Ausgleich markieren. Ein Einwurf durch Samuel Schwarzer in den Strafraum auf Thomas Kardas entschied die Partie. Der 1899er konnte unbedrängt einköpfen. Somit erneut die Führung für die Jungs vom Sauerbach. Jannik Schmidt hatte die Vorentscheidung in der 70. Spielminute auf dem Fuß.  Er scheiterte aber gleich zweimal aus kürzester Entfernung am gegnerischen Torspieler. Somit blieb es bis zum Ende spannend. Die Normania warf nun alles nach vorne. In der 85. Spielminute dann fast der Ausgleich für den FCN. Ein Schuss aus acht Metern verfehlte das Gehäuse von Enis Cakar knapp.

Somit blieb es beim 1:2 für die TSG-Jungs. Ein knapper aber nicht ganz unverdienter Erfolg im Derby.


TSG: Cakar – Zolnai, Grimm, Schwarzer, Rupp, Nietzer, Discher, Grimm (90. Lo Giudice), Kardas, Krohmer (88. Eßwein), Schmidt (73. Rieger).

Tore: 0:1 Kardas (52.), 1:1 Klause (54.), 1:2 Kardas (59.).

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 135 mal

Schreibe einen Kommentar