MeineOstalb
News & Events aus der Region
Montag, 02 Oktober 2017 09:29

Landesliga: TSG Hofherrnweiler teilt Punktekonto mit Buch

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

In der Landesliga-Partie zwischen der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach und dem TSV Buch gab es keinen Sieger. Nach 90 spannenden Minuten trennten sich beide Teams mit 2:2. Jeton Avduli und Niklas Groiß erzielten die Treffer für 1899.

Der TSV Buch kam mit einer makellosen Bilanz von fünf Spielen ohne Niederlage in den VR-BANK Sportpark. Benjamin Bilger und Mischa Welm waren gewarnt. Vor allem die beiden Angreifer Manuel Schrapp und Stephan Schnabel machten mächtig Alarm. Johannes Rief, der in diesem Spiel die Kapitänsbinde trug, und seine Nebenleute hatten einiges zu tun. Die erste Chance hatten die Gastgeber. Jeton Avduli prüfte Benjamin Maier im Tor der Bucher. Niklas Groiß staubte ab, doch sein Versuch landete an der Latte. Kurze Zeit später wurde Maxi Blum von Julian Köhnlein freigespielt. Der Angreifer verzog knapp. Die Führung der 1899er lag in der Luft. In der 28. Minute dann das 0:1. Dominik Negele köpfte einen Eckball unhaltbar für Manuel Landgraf in die Maschen. Nur wenige Minuten später das 0:2.  Manuel Schrapp konnte von der TSG-Hintermannschaft nicht verteidigt werden. Der Angreifer konnte in die Mitte flanken. Der Ball war eigentlich aus der Gefahrenzone, doch Dominik Amann stand richtig und wuchtete den Ball aus 20 Metern ins Tor. Noch vor der Halbzeit hatte Jeton Avduli den Ausgleich auf dem Fuß. Benjamin Maier konnte einen Schuss von Blum nicht klären. Avduli agierte überhastet und schoss an das Außennetz. Auf der anderen Seite verhinderte Manuel Landgraf mit einer sensationellen Parade einen weiteren Gegentreffer. Die TSGler waren heilfroh,  als Schiedsrichter Steve Henriß zur Halbzeit pfiff. Benjamin Bilger hat in der Kabine die richtigen Worte gefunden, denn nach dem Wechsel legte die TSG los wie die Feuerwehr. Jeton Avduli erzielte in der 48. Minute mit einem schönen Spitzenschuß ins lange Eck das 2:1. Die TSG war zurück. In den folgenden Szenen war die TSG klar überlegen. Hatte mehr vom Spiel und presste die Bucher in deren eigenen Hälfte. Es gab keine Zeit zum Durchatmen. Niklas Groiß erzielte nach einer Flanke von David Weisensee in der 60. Minute das 2:2. Der Angreifer nutzte einen Abstimmungsfehler der Gäste aus. Die TSG war auf einem guten Weg, die Partie ganz zu drehen. Julian Köhnleins Schuss ging knapp am Tor vorbei. Niklas Groiß köpfte einen Ball an die Latte. Mehr war aber nicht möglich. Am Ende fehlte die letzte Souveränität und die nötige Ruhe, um den entscheidenden Treffer zu erzielen. Über die gesamte Spielzeit hinweg war es für beide Mannschaften ein gerechtes Unentschieden.


 TSG: Landgraf – Weisensee, Rief, Christlieb, Horlacher, Ganzenmüller, Discher (53. Rembold), Köhnlein (80. Weidl), Avduli (76. Kuhn), Blum, Groiß (88. Rieger).

Tore: 0:1 Negele (28.), 0:2 Amann (36.), 1:2 Avduli (48.), 2:2 Groiß (60.).

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 94 mal

Schreibe einen Kommentar