MeineOstalb
News & Events aus der Region
Dienstag, 29 August 2017 18:00

TSG Hofherrnweiler: Besteht der Landesligist auch die nächste WFV-Pokalrunde?

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

In der dritten Runde des DB REGIO-wfv-Pokals tritt die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach am Mittwoch (30. August) beim Ligakonkurrenten SV Ebersbach/Fils an. Anpfiff der Partie ist um 17.15 Uhr.

 

Gerade einmal zwölf Tage ist es her, dass sich die TSG und der SV Ebersbach/Fils mit 1:1 trennten. Nun, gibt es dieses Duell in der dritten Runde des DB REGIO-wfv-Pokals. Das Team von Trainer Dinko Radojevic besiegte den VfL Langenau (6:1) und den FV 09 Nürtingen (2:4 n. E.). Der SVE hat in dieser Saison einiges vor. Unter die ersten Fünf in der Landesliga möchten die Jungs von der Fils landen. Zuletzt unterlag man gegen den TSGV Waldstetten mit 1:2 und hat momentan einen Zähler auf der Habenseite. Doch den Verantwortlichen der TSG ist klar, dass mit Ebersbach eine kampfstarke Mannschaft wartet. Am ersten Spieltag musste Radojevic auf einige seiner Leistungsträger verzichten. Im Pokal wird sicher der Ein oder Andere seine Chance bekommen, um sich für weitere Aufgaben zu empfehlen. „In Ebersbach haben wir im ersten Durchgang unsere Möglichkeiten gehabt, um das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden. Die zweite Halbzeit gehörte dann den Gastgebern. Zum Glück ist uns damals der schnelle Ausgleichstreffer gelungen, sonst hätten wir ein Problem gehabt“, sagt Bilger. Wen der Trainer gegen Ebersbach auf das Feld schicken wird, bleibt abzuwarten. Vor allem für die Jungs, die gegen N.A.F.I. Stuttgart auf der Bank saßen bestehen berechtigte Hoffnungen, um gegen Ebersbach in der Startformation zu stehen.  

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 68 mal

Schreibe einen Kommentar