MeineOstalb
News & Events aus der Region
Freitag, 16 Juni 2017 15:00

TSG Hofherrnweiler: U17 im Aufstiegsspiel gegen SV Fellbach

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am Sonntag, den 18.06. trifft die U17 der TSG Hofherrnweiler- Unterrombach als Meister der Bezirksstaffel Kocher / Rems im 1. Aufstiegsspiel in die überregionale Verbandsstaffel auf den SV Fellbach. Spielbeginn ist um 10:30 Uhr im VR Bank Sportpark in Hofherrnweiler.

Nach dem Gewinn des Bezirksmeistertitels und der Württembergischen Meisterschaft im Futsal geht es für die Mannschaft von Trainer Christoph Discher nun darum, die Früchte einer erfolgreichen Saison zu ernten.

„In den letzten 4 Jahren stehen wir nun bereits zum dritten Mal in den Qualifikationsspielen zur Verbandsstaffel, diese Saison wollen wir es packen“, so der Trainer und Sportliche Leiter des Jugendfußballs bei der TSG. 2014 ist die TSG am FV Löchgau, 2016 an der Neckarsulmer Sportunion gescheitert, diese Saison soll nun der große Wurf gelingen.

Die Mannschaft geht gut gerüstet in die Finalspiele. In der abgelaufenen Saison erzielte die Mannschaft ein Torverhältnis von 113:13 Toren und wurde Meister der Bezirksstaffel noch vor der U16 des VfR Aalen und der U17 der Normannia Gmünd. Aus einer stabilen Defensive werden mit klug vorbereiteten Aktionen immer wieder die gefährlichen Offensivkräfte in Szene gesetzt.

Die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt allerdings, dass es in den Aufstiegsspielen immer spannend zugeht. So scheint es auch in diesem Jahr wieder zu sein, denn der SV Fellbach kommt als Meister der Bezirksstaffel Rems/ Murr an den Sauerbach. Dort gewann das Team den Titel vor der U16 der SG Sonnenhof Großaspach und erzielte das beachtliche Torverhältnis von 130: 25 Toren.

Der Aufstiegsmodus sieht ein Hinspiel und ein Rückspiel vor. Nach dem Heimspiel fällt die endgültige Entscheidung um den Aufstieg dann eine Woche später in Fellbach.

Die TSG Gaststätte öffnet am Sonntag bereits um 9 Uhr und bietet ein kleines Frühstück an.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 291 mal

Schreibe einen Kommentar