MeineOstalb

MEINEOSTALB.de

Freitag, 19 Januar 2018 18:00

Seniorennetzwerk Schwäbisch Gmünd - für ein selbstbestimmtes Leben

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Seniorennetzwerk Schwäbisch Gmünd - für ein selbstbestimmtes Leben Bild: Schwäbisch Gmünd

Für ein selbstbestimmtes Leben - unter diesem Leitgedanken initiierte die Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd das Seniorennetzwerk Schwäbisch Gmünd, um ältere Menschen in ihrem Wunsch, so lange wie möglich zu Hause und in der gewohnten Umgebung wohnen bleiben zu können, zu unterstützen.

Das Seniorennetzwerk wurde vor sieben Jahren ins Leben gerufen und hat seitdem enorm an Fahrt aufgenommen. Zu Beginn gab es fünf unterstützende Angebote, Bausteine genannt, inzwischen zählt es stolze 15 Bausteine. Einige der Bausteine sind rein ehrenamtlich organisiert, andere wiederum sind professionelle Dienstleister, wie zum Beispiel der Einkaufsdienst „Gmünder Radler“. Um das Seniorennetzwerk tragfähig zu gestalten ist neben ehrenamtlichem Engagement auch die gute Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Partnern von großer Wichtigkeit, zum Beispiel mit dem Generationentreff Spitalmühle, Generationenbüros, Stadtteilbüros, ambulanten Diensten, verschiedenen Beratungsstellen und vielen mehr.
Die breite Palette der Angebote deckt ein großes Spektrum von Unterstützungsbedarf ab. Dies ist ein Garant für eine gute Versorgung von Gmünds Seniorinnen und Senioren.

Im September 2017 wurde das Seniorennetzwerk mit allen Ehrenamtlichen und professionellen Partnern für seine Arbeit belohnt. Es erhielt den „Großen Präventionspreis 2017“ der Stiftung für gesundheitliche Prävention Baden-Württemberg. Dieser wurde von Manne Lucha, Sozial- und Integrationsminister des Landes überreicht. Eine wirklich tolle Auszeichnung für das Engagement aller Ehrenamtlichen und aller Partner des Seniorennetzwerkes. Diese Auszeichnung möchten die Verantwortlichen des Seniorennetzwerkes an alle Engagierten und Partner weitergeben mit einem ganz besonderen Dankeschönessen. Denn ohne den unermüdlichen Einsatz der Ehrenamtlichen und der sehr guten Zusammenarbeit mit so vielen wichtigen Partnern wäre das Seniorennetzwerk heute nicht da wo es ist und wäre sicherlich nicht mit einem Preis ausgezeichnet worden.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 81 mal

Schreibe einen Kommentar