News & Events aus der Region
Samstag, 24 März 2018 08:48

Aktuelle Polizeimeldungen vom 24.03.2018

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Ostalbkreis: Betrunkener mit Schußwaffe löst Polizeieinsatz aus.

Ein 48 Jahre alter betrunkener Mann hat am Freitagabend einen Polizeieinsatz in Oberkochen ausgelöst. Der Mann hatte kurz nach 21:00 Uhr in seiner Wohnung mit einer Schusswaffe hantiert, in der auch seine Lebensgefährtin und sein 18 Jahre alter Sohn zugegen waren. Der Sohn flüchtete daraufhin aus der Wohnung und alarmierte die Polizei. Die Frau begab sich ins Bad und schloß sich ein.

Die Polizei rückte mit zahlreichen Einsatzkräften an und sperrten den Gefahrenbereich weiträumig ab. Kurz nach Mitternacht drangen Spezialkräfte in die Wohnung ein und trafen den Betrunkenen schlafend an. Bei der Waffe hatte es sich um eine Schreckschusswaffe gehandelt.

Zu einer konkreten Bedrohung gegen die Lebensgefährtin und des Sohnes, war es nach derzeitigem Ermittlungsstand, nicht gekommen. Die Ermittlungen des Polizeipostens Oberkochen dauern an.

Aalen: 19-Jährige bei Wohnungssuche betrogen

Viele kennen die Situation: man sucht dringend eine Wohnung und nützt dabei in der heutigen Zeit auch das Internet. Doch nicht alle Angebote, die dort gefunden werden, sind reell. Dies musste auch eine 19-Jährige erfahren, die ebenfalls im Word-Wide-Web fündig geworden war. Die junge Frau hatte auf ein Inserat geantwortet, in dem eine für sie günstige Wohnung in Nördlingen angeboten wurde. Die angebliche Vermieterin gab an, sich derzeit in Italien aufzuhalten und deshalb für eine Besichtigung der Räume persönlich nicht zur Verfügung zu stehen. Sie schlug der interessierten Frau vor, eine Kaution und eine Monatsmiete als Sicherheit auf ein Konto zu überweisen. Im Gegenzug würde sie den Wohnungsschlüssel zur Besichtigung erhalten. Selbstverständlich würde die 19-Jährige, sollte ihr die Wohnung nicht gefallen, das Geld zurückbekommen.

Gutgläubig überwies diese daraufhin rund 1600 Euro auf die genannte Kontonummer; den Schlüssel für die Wohnung indes bekam sie nicht.

Vorsicht wenn:

  • der angebliche Vermieter dauerhaft nicht vor Ort sein kann und er auch keinen Vertreter zur Wohnungsbesichtigung schicken kann
  • das Angebot zwar nicht gänzlich unglaubwürdig ist, jedoch ein sehr günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis aufweist. 

Überweisen Sie grundsätzlich kein Geld, um einen Schlüssel für die Wohnungsbesichtigung zu erhalten. Gerade bei solch angebotenen "Schnäppchen" ist es auch hilfreich, den Namen des angeblichen Vermieters in eine Online-Suchmaschine einzugeben. Oftmals finden sich dort schon Warnungen, die andere Betroffene eingestellt haben.

Schwäbisch Gmünd-Oberbettringen:  Höhe bei Sprung von Fenster unterschätzt

Eine 24 Jahre alte Frau hat sich am Donnerstagvormittag bei einem Sprung von einem Fenster ihrer Dachgeschosswohnung auf ein Garagendach schwere Verletzungen zugezogen. Die Frau war unbeabsichtigt in ihre Dachgeschosswohnung in der Helfensteiner Straße eingeschlossen gewesen. Deshalb war sie gegen 09:15 Uhr von einem Fenster auf ein circa 5 Meter tiefer befindliches Garagendach gesprungen. Hierbei hatte sie offensichtlich die Höhe falsch eingeschätzt und sich schwere Verletzungen zugezogen. Sie wurde vom Notarzt und Rettungsdienst auf dem Garagendach erstversorgt, ehe sie von der Freiwilligen Feuerwehr Schwäbisch Gmünd mit der Drehleiter von dem Garagendach transportiert werden konnte. Anschließend wurde sie in ein Krankenhaus eingeliefert.

Neresheim: Unfall beim Überholen

Auf rund 6000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Freitagmorgen entstand. Kurz nach 7.30 Uhr überholte eine 46-Jährige mit ihrem Pkw Skoda einen VW Golf, dessen 27 Jahre alte Fahrerin vom Breiten Weg auf die Straße Am Zehntstadel abgebogen war. Da sie rund 100 Meter weiter in ein Grundstück einfahren wollte, hatte sie die Fahrgeschwindigkeit verringert. Als die 46-Jährige auf Höhe des VW war, bog die 27-Jährige ab, wobei sie den Skoda seitlich streifte. Beide Fahrzeuglenkerinnen blieben unverletzt.

Abtsgmünd: Kettenreaktion

Bei einem Verkehrsunfall, der sich auf der Hohenstadter Straße in Abtsgmünd ereignete, wurde am Donnerstagnachmittag eine Pkw-Lenkerin leicht verletzt. Kurz nach 17 Uhr fuhr ein 56-Jähriger mit seinem Lkw auf den verkehrsbedingt anhaltenden Pkw Nissan einer 55-Jährigen auf.

Das Fahrzeug wurde bei dem Aufprall auf seinen "Vordermann", den Pkw BMW eines 21-Jährigen aufgeschoben. Die 55-Jährige erlitt leichte Verletzungen; der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf rund 9000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Rangieren

Beim Rangieren mit seinem Fahrzeug beschädigte ein Unbekannter eine Wellblechhütte bei einer Waschanlage in der Remsstraße. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Die Beschädigungen wurden am 23.03. gegen 10 Uhr bemerkt. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 entgegen.

Gelesen 118 mal