MeineOstalb
News & Events aus der Region
Dienstag, 18 Juli 2017 09:00

Ellwangen-Rabenhof: Tatverdächtiger bei Kellerbrand ermittelt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Ellwangen-Rabenhof: Tatverdächtiger bei Kellerbrand ermittelt Bild: Lichtkunst73 @Pixelio.de

Wie bereits in der beigefügten Ursprungsmeldung berichtet, brach am Montagabend (10.07.17) im Keller einer Betreuungseinrichtung ein Feuer aus. Die Polizei geht mittlerweile davon aus, dass das Feuer in dem Toilettenraum vorsätzlich gelegt wurde. Im Rahmen der durchgeführten Ermittlungen geriet ein 32 Jahre alter Bewohner der Einrichtung ins Visier der Ermittlungsbehörden. Letztlich offenbarte sich der Mann am Mittwochabend gegenüber Dritten und räumte anschließend auch gegenüber der Polizei die Brandlegung ein.  Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ellwangen wurde der Tatverdächtige am Donnerstag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Unterbringung in einer psychiatrischen Fachklinik an.

 


Ursprungsmeldung vom 11.07.17, 9.18 Uhr:

Ellwangen: Kellerbrand

Feuerwehr und Polizei rückten am Montagabend zu einem Kellerbrand in einer Betreuungseinrichtung in den Rabenhof aus. Dort brach gegen 20.15 Uhr in einem Toilettenraum  ein Feuer aus, das durch die Ellwanger Wehr rasch gelöscht werden und dadurch ein Ausbreiten auf andere Räume verhindert werden konnte. Der Rauch des Feuers wurde durch eine Schwimmgruppe bemerkt, die sich im Hallenbad desselben Gebäudes befand. Die 26 Personen der Gruppe konnten das Gebäude rechtzeitig und unverletzt verlassen. Auch sonstige Personen kamen durch den Brand nicht zu Schaden. Der Sachschaden durch Rußniederschlag sowie im Toilettenraum selbst wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 136 mal

Schreibe einen Kommentar