MeineOstalb
News & Events aus der Region
Mittwoch, 05 Juli 2017 09:00

Aalen: Putzen zur Wiedergutmachung; aus Schmierfinken werden Saubermänner

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Zwei heute 16 und 17 Jahre alte Jugendliche waren die letzten Wochen unterwegs, alte Sünden zu beseitigen. Sie schrubbten Fassaden und Verkehrszeichen und hofften, dass die Schmierereien, die dort prangten, sich nicht als so dauerhaft erweisen, wie ursprünglich gedacht. Teilweise waren die Schmierereien schon verblasst, teilweise noch ganz frisch. Manchmal auch schon durch andere behoben, weil sie dort schon vor über einem Jahr angebracht wurden. Eins aber haben sie gemeinsam, sie wurden durch die beiden angebracht, die jetzt dafür arbeiteten, dass nichts zurückbleibt. An rund 30 Stellen in der Innenstadt, der Triumphstadt und in Hofherrnweiler wurden zwischen Februar 2016 und Mai 2017 Schmierereien angebracht. Der bei den jeweiligen Anzeigeerstattungen geschätzte Sachschaden summierte sich auf rund 6000 Euro. Der Polizei gelang es durch recht langwierige Ermittlungen die beiden Tatverdächtigen zu ermitteln, die die Taten auch einräumten und vor allem auch echt reuig scheinen. Durch ihre Putzaktion, für die sie sich extra spezielles "Graffiti-Entfernungsmittel" gekauft haben, hoffen sie, die möglicherweise dennoch auf sie zukommenden Restkosten so gering wie möglich zu halten. Die strafrechtliche Sanktionierung liegt nun in den Händen der Staatsanwaltschaft und des zuständigen Jugendrichters.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 108 mal

Schreibe einen Kommentar