TSG 1899 Hofherrnweiler-Unterrombach

Jun 28, 2017, 21:11

v.l.: Achim Pfeifer (1. Vorsitzender), Frank Metz, Benjamin Bilger
v.l.: Achim Pfeifer (1. Vorsitzender), Frank Metz, Benjamin Bilger
Bild: TSG Hofherrnweiler
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
  • Schriftgröße

TSG Hofherrnweiler: Wichtige Personalentscheidungen der Landesligamannschaft

14 Juni 2017

Die TSG 1899 Hofherrnweiler-Unterrombach freut sich Frank Metz für die physische Abteilung der aktiven Fußballer gewinnen zu können. Metz wechselt vom VfR Aalen an den Sauerbach. Für Benjamin Bilger und Mischa Welm die perfekte Ergänzung auf und neben dem Platz.

Carolin Oberle, die in den letzten Jahren für das Wohlbefinden der Spieler von Benjamin Bilger und Mischa Welm sorgte, wird aus privaten Gründen den Verein verlassen. "Ihr möchten wir vielen Dank sagen. Carolin hat einen tollen Job gemacht. Wir wünschen ihr für die Zukunft alles Gute", sagt Achim Pfeifer. Um die Fußballer auch weiterhin medizinisch auf einem sehr hohen Niveau versorgen zu können, machten sich die Verantwortlichen auf die Suche nach einem geeigneten Nachfolger. Mit Frank Metz, der zuletzt die Spieler des Drittligisten VfR Aalen behandelt hat, konnte schnell die passende Lösung gefunden werden. "Es ist sensationell, dass wir Frank Metz für die TSG gewinnen konnten", so Achim Pfeifer. Auch Trainer Benjamin Bilger ist glücklich über die Verpflichtung. "Mit Frank Metz haben wir einen absoluten Experten. Ich denke, dass wir mit ihm auch neben dem Platz sehr gut aufgestellt sein werden."

 

Bilger verlängert Vertrag

 

Was sich bereits angedeutet hat, ist nun unter Dach und Fach. Benjamin Bilger wird seine erfolgreiche Arbeit beim Landesligisten fortsetzen. Nach intensiven Gesprächen mit Achim Pfeifer und Alexander Paluch konnte sich beide Seiten einigen. Bilger wird auch in der neuen Saison die Geschicke bei der TSG leiten. "Der Name Benjamin Bilger steht eng verbunden mit der erfolgreichen Rückrunde der TSG. Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir uns einigen konnten und auch in der neuen Saison zusammenarbeiten", so die Verantwortlichen der TSG. Mit Bilger wird auch Mischa Welm ein weiteres Jahr bei der TSG arbeiten. Er wird als Co-Trainer sehr eng mit der Mannschaft arbeiten.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:

1 Kommentar

  • Thomas

    Schön, dass es mit einem erfolgreichen Trainer bei der TSG weitergeht. Bilger bringt die Mannschaft voran. Super!!!

    Thomas Mittwoch, 14 Juni 2017 13:55

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel