MeineOstalb
News & Events aus der Region
Mittwoch, 08 Februar 2017 18:00

Abtsgmünd: Kochergarten präsentiert das Programm 2017

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Der Kochergarten in Abtsgmünd ist ein Geheimtipp für alle Natur-Liebhaber. Wer sich Tipps und Tricks rund um Kräuter und unsere heimische Natur aneignen möchte, der sollte sich diese Events anschauen. 

1.Kräuterrundgang: "Frühlingskräuter und erste Blüten"  15.4.2017 14.00 Uhr

Der Schnee ist endlich weg und die Kräuter, die darunter bisher verborgen, sind nun wieder sichtbar. Zarte Blätter, knackige Sprossen und erste Blüten. Dieses junge Wildgemüse steckt voller Kraft und Vitalität, optimal um unsere Depots nach dem Winter aufzufüllen. Wir bereiten einen grünen Smoothie, einen Wildkräutersalat und einen leckeren Kräuterbrotaufstrich zu,den wir uns im Anschluss schmecken lassen.

2. Kräuterrundgang: "Grüne Smoothies und wilde Brotaufstriche"  29.4.2017 15.00 Uhr

Endlich ist der Frühling da und die Sonne kitzelt uns bis wir fröhlich sind. Es gibt jeden Tag mehr Blüten und die leckeren, vitalstoffreichen Kräuter stehen uns in reichhaltig zur Verfügung: Vogelmiere, Giersch, Knoblauchrauke, Brunnenkresse, Wiesenschaumkraut und Brennnessel werden gefunden und verköstigt. Wir bereiten verschiedene grüne Smoothies, sowie Brotaufstriche mit unterschiedliches Kräutern und Zutaten zu die wir uns im Anschluss schmecken lassen.

3.Kräuterrundgang: „Frühjahrskur mit Genussfaktor“ 6.5.2017  15.00 Uhr

Das Frühjahr ist die Zeit im Jahr wo uns Mutter Natur alles zur Verfügung stellt was uns im Winter fehlte, die beste Zeit für eine entschlackende Frühjahrskur! Viele Kräuter regen die Organtätigkeit an, durchspülen sie und füllen unsere Vitamin- und Mineraldefizite auf, dazu schmecken sie richtig zubereitet köstlich wie wir in der anschließenden Verkostung feststellen können.

4. Kräuterrundgang: "Wilde Hexenküche im Frühling" 13.5.2017 15.00 Uhr

Dieser Kräuterrundgang, kurz nach der Walpurgisnacht, ist speziell unseren kräuterkundigen Ahninnen gewidmet, deren Wissen gefürchtet, vernichtet und in Vergessenheit geraten ist. Doch dieses Wissen wird heutzutage wieder hervor geholt, ins Gedächtnis gebracht, viele Menschen möchten mehr darüber wissen, es schmecken, ausprobieren und anwenden. Wie immer wird Basiswissen vermittelt zu den Wildkräutern die jetzt geerntet werden und Raum für so manche interessante Geschichte auch von Seiten der der Besucher/innen kann entstehen. Wir bereiten einen Wilden Kräuterbrotaufstrich, ein Walpurgissalz und ein Wiesensalat zu.

5.Kräuterrundgang für Kinder ab 6 Jahre 20.5.2017  15.00 Uhr

Für die großen und kleinen Kräuterfreunde findet an diesem Samstag auf dem Koiserhof ein Kräuterrundgang für Kinder statt, zu dem ich Groß und Klein ganz herzlich einladen möchte. Auf der Wiese und am Waldrand gibt es so manches zu entdecken, kennenzulernen und auszuprobieren. Spielerisch lernen wir essbare Wildkräuter kennen, bereiten daraus einen wilden Brotaufstrich zu. Mit den gesammelten Blüten und Blättern basteln wir ein wunderschönes Naturbild.

6. Kräuterrundgang: "Süsse Feenrezepte mit Blüten"  3.6.2017 14.00Uhr

Der Mai als der schönste Monat im ganzen Jahr, schenkt uns wonnige Tage und eine Blütenpracht die das Herz höher schlagen lässt. Jetzt ist die Zeit vom ihrem süssen Nektar zu kosten und diesen Zauber zu konservieren, mit verschiedenen Rezepten um das ganze Jahr über in den Genuss der süßen Blütenküche zu kommen. Wir bereiten verschieden süße Köstlichkeiten aus den Blüten der Ostalb zu, ein Blütenzucker, eine liebliche Blumen- und Wildkräuterbowle, sowie noch ein paar andere duftende Leckereien.

7. Kräuterrundgang: "Schönheitspflege aus der Natur"  10.6.2017 15.00 Uhr

Die Natur ist schön und sie macht auch schön! Naturkosmetik und Körperpflege aus pflanzlichen Wirkstoffen, sind natürliche Komponenten die unserem Körper pflegen und von innen und außen schön machen. Vieles davon wächst direkt vor unserer Haustür, wir begegnen ihnen auf unserem Rundgang, werden sie kennenlernen, zubereiten und anwenden. Wir bereiten ein Entspannungs-Badesalz , ein Körperpeeling und eine kleine Leckerei die von innen schön macht zu.

8.Kräuterrundgang:“ Regionale Teekräuter“ 17.6.2017  15.00 Uhr

Der Sommer ist zwar kalendarisch noch nicht richtig angekommen und doch muss nun gesammelt, konserviert und getrocknet werden, was uns das ganze Jahr erfrischen und beleben soll. Der kommende Kräuterrundgang widmet sich dem Thema regionale Teekräuter, wir sammeln Kräuter und Blüten und erstellen daraus einen Sommertee, einen Frauentee und einen Nieren/Blasentee. Wie immer geht vorweg ein Basiskurs, wo heimische Kräuter, ob essbar oder heilsam erklärt werden.

9. Kräuterrundgang: "Pikante Kräuterlandschaft" 24.6.2017 15.00 Uhr

Unsere Heimat, die schöne Ostalb, hat noch viele intakte Wildkräuterwiesen die viel Schmackhaftes zu bieten haben. Welche das sind und was man draus zubereiten kann, erfahren Sie beim Kräuterrundgang an diesem k Samstag. Wie immer werden wir etwas Leckeres zubereiten, dieses Mal gibt es ein Wildkräutergazpacho, ein wilder Wiesensalat, einen Brennnesselaufstrich und panierte Beinwellblätter.

10. Kräuterrundgang: “Kräuterlimo und Blütenbowle“  8.7.2017 15.00 Uhr

Der Sommer bietet uns Duft und Süße, würzige Aromen die es gilt einzufangen und in vollen Zügen zu genießen.Mit ihnen lassen sich leckere Erfrischungsgetränke zubereiten, die direkt vor unserer Tür wachsen, nichts kosten und auch noch gesunde Inhaltstoffe enthalten, wer möchte sogar ganz ohne Zucker! Beim diesem Kräuterrundgang widmen wir uns ganz diesem Thema und bereiten ein Detoxwasser, eine Kräuterlimonade und eine Blütenbowle zu. Damit auch ein kleiner Snack genossen werden kann machen wir uns auch noch kleine Kräutersandwiches. Wie immer gibt es Basiswissen zum Thema, welche Wildkräuter kann man essen, welche Kräuter kann man anwenden oder als Tee zu sich nehmen, aber dieses Mal mit Schwerpunkt Erfrischung.

11. Kinderkräuterrundgang auch für die ganz Kleinen 22.7.2017 15.00 Uhr

Für die großen und kleinen Kräuterfreunde findet an diesem Samstag auf dem Koiserhof ein Kräuterrundgang für Kinder statt, zu dem ich Groß und Klein ganz herzlich einladen möchte. Auf der Wiese und am Waldrand gibt es so manches zu entdecken, kennenzulernen und auszuprobieren. Spielerisch lernen wir essbare Wildkräuter kennen, bereiten daraus einen wilden Brotaufstrich zu eine Blütenlimo  und binden einen Haarkranz für die kleinen Kobolde und Feen.

12.Kräuterrundgang:“ Wilde Hexenküche im Sommer“ 5.8.2017  15.00 Uhr

Regen und Sonnenschein im Wechsel sind die besten Voraussetzungen dafür das alles wächst, blüht und gedeiht. Der Gabentisch der Wiese und des Waldrandes ist gedeckt, Wildkräuter, Blüten und Beeren wollen gekostet und verspeist werden. Nun ist es Zeit die kulinarischen Leckereien der Ostalb kennenzulernen, zuzubereiten und gemeinsam zu genießen. Wir sammeln Kräuter und Blüten für einen Wilden Wiesensalat, Pikante Brotaufstriche und duftende Blüten für ein Dessert .Wie immer gibt es Blütenbowle, mit und ohne Alkohol aber mit ganz viel Flair.

13.Kräuterrundgang:“ Heimische Räucherkräuter“ 19.8.2017 15.00 Uhr

Noch genießen wir den Sommer in vollen Zügen, doch schon bald werden die ersten Herbstzeitlosen gesichtet. Sie erinnern uns daran, das Licht und Wärme nun weniger werden und wir uns auf die Herbst- und Winterzeit vorbereiten sollten. Früher war es selbstverständlich, für die kalte Jahreszeit Kräuter für Tees oder andere Heilanwendungen zu sammeln, in sogenannten "Kräuterbuschen" wurden alle Heilkräuter, einer Naturapotheke gleich, eingebunden und nach Bedarf getrunken, angerührt oder als Räucherwerk benutzt um das Haus zu reinigen und zu schützen .Viele heimische Kräuter eignen sich als Räucherwerk auf Kohle, zum Herstellen von Räucherzigarren, Räucherzöpfe oder selbstgemachten Räucherkegelchen. So wird das Heim wohlig duftend natürlich aromatisiert, durch Essenzen die unsere Sinne anregen oder entspannen, begegnen wir der kalten Jahreszeit gelassen.

14.Kräuter- und Pilzspaziergang 14.10 2017 oder 28.10.2017  14.00 Uhr

Kalendarisch befinden wir uns nun im Herbst, der buntesten aller Jahreszeiten, die Natur offeriert uns wundervolle Gaben wie Nüsse, Äpfel, Kastanien und Pilze. Die letzten Kräuter werden gepflückt und für Tee getrocknet, Quitten zu Marmelade verkocht, Brennnesselsamen geerntet und mit viel Glück und genug Regen finden wir im Wald köstliche Pilze die frisch oder getrocknet unseren Speiseplan ergänzen. Welche das sind und wie man sie weiterverarbeitet, entdecken  wir auf diesem Kräuterrundgang. Wie immer gibt es Basiswissen zum Thema Wildkräuter, welche Kräuter kann man essen, welche Kräuter kann man anwenden oder als Tee zu sich nehmen, aber dieses Mal zusätzlich mit einem herbstlichen Pilzspaziergang.


Heimatblume veranstaltet die Kräuterrundgänge in Kooperation mit dem Kochergarten e.V., dem Netzwerk für ökologische, ökonomische und kulturelle Ideen im Ostalbkreis und darüber hinaus. Die Kräuterrundgänge finden auf dem Koiserhof statt, Hangendenbuch 15, 73453 Abtsgmünd. Teilnahmegebühr beträgt für Mitglieder des Kochergarten e.V. 10.-€, ansonsten 15.-€, für Kinder unter 12 ist die Teilnahme kostenlos außer bei den Kräuterrundgängen für Kinder, da beträgt die Teilnahme 4.-€.

Bitte um vorherige Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr Details, über den Kräuterrundgang, Heimatblume und den Kochergarten gibt es auf www.heimatblume.de oder www.kochergarten.de

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 361 mal

Schreibe einen Kommentar