MeineOstalb

MEINEOSTALB.de

Sonntag, 21 Januar 2018 18:00

IHK-Hauptgeschäftsführer a.D. feiert 85. Geburtstag

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Walter L. Werner Walter L. Werner Bild: privat

Der ehemalige Hauptgeschäftsführer der IHK Ostwürttemberg Dipl.-Volkswirt Walter L. Werner feiert am 19. Januar 2018 seinen 85. Geburtstag.

1968 wurdee Walter L. Werner zum Hauptgeschäftsführer der damaligen IHK Heidenheim, 1973 der IHK Ostwürttemberg gewählt. Nach über 30 Jahren an der Spitze der IHK trat Werner 1998 in den Ruhestand. Er sah die IHK stets als ein modernes Dienstleistungsunternehmen für die Wirtschaft. Ein Hauptanliegen war ihm dabei die Verwirklichung der traditionellen Aufgabe als Mittler zwischen Staat und Wirtschaft. Er war ein Verfechter der sozialen Marktwirtschaft und für eine leistungsfähige Selbstverwaltung der Wirtschaft. Werner war auch treibende Kraft für den Bau des IHK Gebäudes in Heidenheim und für das erste IHK-Bildungszentrum in Aalen, das vor wenigen Wochen durch einen beeindruckenden und zukunftsorientierten Neubau ersetzt wurde. Initiator war er nicht nur für die Wirtschaftsjunioren, sondern auch für den Wirtschaftsclub Ostwürttemberg. Werner war fast 20 Jahre Dozent für Volkswirtschaftslehre an der damaligen Fachhochschule Aalen und der Bankakademie. 1995 ehrte ihn die Hochschule mit der Verleihung der Würde eines Ehrensenators.

Werner hatte zahlreiche Ehrenämter im Deutschen Industrie- und Handelskammertag in Bonn und Berlin inne. So war er u.a. Mitglied im Ausschuss für Geld und Währungsfragen und im Informationsausschuss. In Baden-Württemberg u. a. Mitglied im Landesausschuss für Berufsbildung, Kuratoriumsmitglied der Steinbeis-Stiftung für Wirtschaftsförderung und der Stiftung Wirtschaftsarchiv Baden-Württemberg. Seine geradlinige Haltung, sein offenes Wort, seine Sachkunde und seine gesellschaftspolitische Verantwortung haben seine Arbeit geprägt. Für seine besonderen Verdienste erhielt Werner 1993 das Bundesverdienstkreuz sowie 1998 die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg.

Auch im regionalen Bereich engagierte er sich in besonderem Maße, so über viele Jahre als Sprecher der Sektion Ostalb des CDU-Wirtschaftsrates, über ein Jahrzehnt als Vorsitzender des Tennisclub Aalen, einem der fünf ältesten Tennisvereine Württembergs, dessen Ehrenvorsitzender er ist. Er ist seit 1975 Mitglied des Rotary Club Ellwangen, 1989/1990 dessen Präsident sowie Gründungspräsident und Ehrenmitglied des Rotary Club Aalen-Limes. Im Kreis seiner Familie, mit seiner Ehefrau, seinen drei Kindern und vier Enkeln, feiert er seinen 85. Geburtstag.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 88 mal

Schreibe einen Kommentar