MeineOstalb

MEINEOSTALB.de

Sonntag, 03 Dezember 2017 12:00

Neues IHK-Bildungszentrum in Aalen: Tag der offenen Tür am 9. Dezember Empfehlung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die Bauarbeiten sind abgeschlossen, das Gebäude steht. Eine neue Phase der überbetrieblichen Ausbildung beginnt jetzt, verspricht die IHK Ostwürttemberg. Für alle Interessierten öffnet am 9. Dezember 2017 das neue IHK-Bildungszentrum in Aalen von 13:30 bis 17:00 Uhr seine Pforten. Die IHK Ostwürttemberg lädt ein zum „Tag der offenen Tür“. Eine ideale Gelegenheit für alle, diese hochmoderne überbetriebliche Ausbildungsstätte zu besichtigen und die dortigen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten kennenzulernen.

„Nach einer ebenso erfolgreichen wie sportlichen Bauphase können wir jetzt das neue Bildungszentrum in Aalen einweihen“, freut sich IHK-Hauptgeschäftsführerin Michaela Eberle. Dank der Unterstützung von Bund und Land sowie einem sehr guten Zusammenspiel mit Landkreis und Stadt Aalen war es möglich, dieses „Bildungszentrum 4.0“ erfolgreich zu realisieren. Auf einer Fläche von rund 4.000 Quadratmetern wird das Bildungszentrum neue Maßstäbe in der überbetrieblichen und beruflichen Ausbildung setzen. Schon die Gebäudekonzeption bietet dazu auf zwei Ebenen sowohl Orte der Begegnung, als auch Möglichkeiten des Rückzugs und der Gruppenarbeit. Helle Räume, eine große Transparenz sowie eine enge räumliche Verzahnung von Theorie und Praxis sorgen für ideale Lehr- und Lernbedingungen. Werkstätten, Labore und Klassenzimmer sind nach modernsten Erkenntnissen gestaltet und ausgestattet. Allein für die Ausbildung sämtlicher Metall- und Elektroberufe stehen fast 3.000 Quadratmeter Fläche zur Verfügung. Ebenfalls komplett neu und modern ausgestattet sind die Schweißwerkstatt sowie das Elektrolabor. Bernd Schrimpf, Leiter des IHK-Bildungszentrums: „Highlights können zu Genüge besichtigt werden. Hierzu zählen sowohl unsere topmoderne und erneuerte Maschinenwerkstatt, der CNC-Bereich für Industrie 4.0, als auch das digitale Klassenzimmer mit großen interaktiven Displays.“ Hier wird unter anderem auch der 3D-Druck als additives Fertigungsverfahren vermittelt. Pneumatik und Hydraulik, die Prüfungswerkstatt sowie die Werkstätten der Metallgrundausbildung sind weitere Stationen, die beim Rundgang am Tag der offenen Tür besichtigt werden können.


Azubi-Kunstprojekt: 1. Young Industrial Art Award


Anlässlich der landesweiten Industriewoche 2017 haben Ostalbkreis, IHK Ostwürttemberg, Landkreis Heidenheim und der Arbeitgeberverband Südwestmetall Ostwürttemberg den „Young Industrial Art Award Ostwürttemberg“ ausgelobt. Die Schirmherrschaft haben Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Landrat Klaus Pavel übernommen. Die Resonanz ist beeindruckend. Insgesamt wurden 13 Arbeiten von Auszubildenden in technischen Berufen erstellt und für den Wettbewerb eingereicht.
Unterstützt wurden die Jugendlichen im zweiten Lehrjahr von deren Ausbildungsbetrieben sowie von Künstlern aus der Region. Bei der Eröffnung des IHK-Bildungszentrums erfolgt nun die Verleihung:  Ausgezeichnet werden die drei besten Kunstobjekte. Alle Objekte sind im IHK-Bildungszentrum ausgestellt und können besichtigt werden.

Weitere Informationen zum Tag der offenen Tür im IHK-Bildungszentrum, bei der IHK Ostwürttemberg, Monika Krausz, Tel. 07321 324-114 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 132 mal

Schreibe einen Kommentar