MeineOstalb
News & Events aus der Region
Samstag, 26 August 2017 12:00

IHK Ostwürttemberg: Prüfer/Innen in der dualen Berufsausbildung gesucht

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Insgesamt sind für die IHK Ostwürttemberg jährlich in über 400 Prüfungsausschüssen knapp 1.600 ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer tätig. Beispielsweise fand die praktische Abschlussprüfung der Fachkraft für Lagerlogistik 2016 bei der Arnulf Betzold GmbH in Ellwangen statt. 51 junge Frauen und Männer aus Ausbildungsbetrieben aus ganz Ostwürttemberg trafen sich dazu im Lager des bundesweit größten Versandhändlers für Lehrmittel, Schulausstattung und Bildungsmedien. Insgesamt sind für die IHK Ostwürttemberg jährlich in über 400 Prüfungsausschüssen knapp 1.600 ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer tätig. Beispielsweise fand die praktische Abschlussprüfung der Fachkraft für Lagerlogistik 2016 bei der Arnulf Betzold GmbH in Ellwangen statt. 51 junge Frauen und Männer aus Ausbildungsbetrieben aus ganz Ostwürttemberg trafen sich dazu im Lager des bundesweit größten Versandhändlers für Lehrmittel, Schulausstattung und Bildungsmedien. Bild: IHK Ostwürttemberg

"Made in Germany" steht für Qualität – weltweit. Diese Qualität kommt nicht von ungefähr: Dahinter steht auch ein nahezu einzigartiges berufliches Bildungssystem mit anspruchsvollen Berufen und Weiterbildungsabschlüssen, fachkundigen Ausbildern und praxisnahen Prüfungen.

Den hohen Qualitätsstandard der IHK-Abschlüsse in der dualen Berufsausbildung garantieren die vielen ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfer. Mit ihrem Engagement fördern sie nicht nur den beruflichen Nachwuchs ganz persönlich, sondern sichern mit den „frischgebackenen“ Fachkräften auch die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Ostwürttemberg. Rund 1.600 Prüferinnen und Prüfer sind dazu im Auftrag der IHK Ostwürttemberg ehrenamtlich aktiv. Fachkräfte aus der betrieblichen Praxis und Lehrer an beruflichen Schulen bringen dabei gemeinsam ihr Know-how ein, um rund 2.000 Teilnehmer pro Jahr in den Zwischen-, Abschluss- und Weiterbildungsprüfungen zu begleiten.

„Prüfen ist nicht nur eine wichtige, sondern auch eine reizvolle Aufgabe“, wirbt André Louis, Leiter des Geschäftsbereichs Ausbildung bei der IHK Ostwürttemberg, für dieses Ehrenamt. „Neben dem Aspekt, dass ehrenamtliches Engagement hohen gesellschaftlichen Stellenwert genießt, sind unsere Prüfer stets über aktuelle Fachentwicklungen und Trends in den Berufsbildern informiert. Sie sammeln zudem Erfahrungen und knüpfen wertvolle Kontakte, die für das eigene Unternehmen, aber auch für sie persönlich, gewinnbringend sind“, sagt Louis. Die ausbildenden Unternehmen wissen um den Wert der Prüfertätigkeit und stellen deshalb meist Mitarbeiter für die Prüfertätigkeit frei.

Auch in diesem Jahr gibt es bei der IHK Ostwürttemberg wieder viele Berufsfelder, bei denen neue Prüfer/Innen herzlich willkommen sind, um das hohe Niveau der Prüfung aufrecht zu halten. Louis: „Wer also gesellschaftliche Verantwortung in der Ausbildung junger Menschen übernehmen will, darf sich sehr gerne bei uns melden. Denn auch in diesem Bereich gibt es wie überall immer wieder Veränderungen und natürliche Entwicklungen, sodass wir als IHK aufgefordert sind, neue Prüferinnen und Prüfer zu gewinnen“ Interessierte erhalten weitere Informationen bei der IHK Ostwürttemberg, Marianne Schäfer, Tel. 07321/324-165 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 93 mal

Schreibe einen Kommentar