MeineOstalb

MEINEOSTALB.de

Samstag, 03 Februar 2018 06:00

Aktuelles aus dem Alamannenmuseum Ellwangen Empfehlung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Objekt des Monats: Alamannisches Goldgriffschwert aus Villingendorf, Grab 58
Kuratorenführung "Goldblattkreuze" am 18. Februar
Alamannen-Buffet im Tagungshaus Schönenberg am 25. Februar
Kindergeburtstag im Museum
Führungsangebot "Schüler führen Schüler"
Förderverein Alamannenmuseum Ellwangen

Objekt des Monats: Alamannisches Goldgriffschwert aus Villingendorf, Grab 58
Das Goldgriffschwert aus Villingendorf, Grab 58, ist das Objekt des Monats Januar im Alamannenmuseum. Prunkschwerter mit Goldgriffen waren ab der Mitte des 5. Jahrhunderts ein Rangabzeichen hochstehender Amtsträger und Gefolgsleuten der alamannischen Kriegsherren. Sie wurden in einem eng begrenzten Gebiet zwischen Basel, Ulm und Wiesbaden, meist in Gräbern, gefunden. Das Goldgriffschwert von Villingendorf bei Rottweil wurde 1996 im Grab eines reichen Mannes entdeckt. Mehr dazu hier:
http://www.ellwangen.de/index.php?id=886

Kuratorenführung "Goldblattkreuze" am 18. Februar
Im Begleitprogramm der Sonderausstellung "Goldblattkreuze – Glaubenszeichen der Alamannen" bietet das Alamannenmuseum am Sonntag, 18. Februar, um 15 Uhr eine Kuratorenführung mit der Archäologin Dr. Martina Terp-Schunter an. Die Ausstellung baut auf ihren neuesten Forschungen zu diesem Thema an der Universität Tübingen auf. Mehr dazu hier:
http://www.ellwangen.de/index.php?id=332&publish[id]=396923

Alamannen-Buffet im Tagungshaus Schönenberg am 25. Februar
Das Tagungshaus Schönenberg der Diözese Rottenburg-Stuttgart bietet am 25. Februar ab 11.30 Uhr passend zur Sonderausstellung "Goldblattkreuze“ ein Alamannen-Buffet an. Auf dem Programm stehen Spanferkel, Saure Kutteln, deftiger Lamm-Eintopf, gefüllte Kohlrabi mit Linsen, Hirsetaler, Bratapfel und mehr. Anschließend besteht Gelegenheit zu einem geführten Besuch der Ausstellung und der historischen Innenstadt. Um Reservierung wird gebeten. Mehr dazu hier:
http://www.haus-schoenenberg.de/uploads/pics/plakat_alamanen.pdf

Kindergeburtstag im Museum
Das Alamannenmuseum bietet vielseitige Programme für Gruppen jeden Alters. Als außerschulischer Lernort hat es sich in Schulkreisen bereits einen Namen gemacht. Ein wahrer "Renner" ist der Kindergeburtstag bei den Alamannen: Ein Nachmittag, bei dem wir uns in die Zeit alamannischer Reiterkrieger und adeliger Damen zurückversetzen – mit Spielen, Rätseln und Runenschreiben. Mehr dazu hier:
http://www.ellwangen.de/index.php?id=332&publish[id]=395382

Führungsangebot "Schüler führen Schüler"
Bei der einstündigen Führung "Schüler führen Schüler" für Schulklassen stellen Schüler aus der von Andreas Schaaf geleiteten Archäologie-AG des Ellwanger Peutinger-Gymnasiums das Thema "Alamannen" bei einem Rundgang durch das Museum vor. Für angemeldete Gruppen gilt, dass sie jederzeit auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten ins Alamannenmuseum kommen können. Mehr dazu hier:
http://www.ellwangen.de/index.php?id=332&publish[id]=314410

Förderverein Alamannenmuseum Ellwangen
In Ellwangen entstand 2001 ein neues Museum: das Alamannenmuseum. Der Förderverein Alamannenmuseum Ellwangen e.V. hat sich das Ziel gesetzt, den weiteren Ausbau dieses landesweit einmaligen Museums zu unterstützen. Unterstützen auch Sie den Ausbau des Alamannenmuseums in der Ellwanger Nikolauspflege – werden Sie Mitglied des Fördervereins Alamannenmuseum Ellwangen e.V.! Die Beitrittserklärung liegt im Museum aus und kann auch auf der Homepage des Museums heruntergeladen und ausgedruckt werden. Mehr dazu hier:
http://www.ellwangen.de/index.php?id=332&publish[id]=165881

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 192 mal

Schreibe einen Kommentar