MeineOstalb
News & Events aus der Region
Sonntag, 01 Oktober 2017 14:00

Zu Gast im Limestor: Das Römermuseum Osterburken

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Entlang des UNESCO-Welterbes Obergermanisch-Raetischer Limes reihen sich in Deutschland auf einer Länge von 550 Kilometern über einhundert Militärlager und rund neunhundert Wachttürme aus der Römerzeit. Heute machen für uns Museen das Bodendenkmal verständlich, wo die römischen Fundstücke didaktisch aufbereitet vom Alltag am Limes erzählen. 
"Zu Gast im Limestor" heißt es seit letztem Jahr im Limestor Dalkingen, wo sich 2016 das LIMESEUM Ruffenhofen präsentiert hat. Am 3. Oktober 2017 ist das Römermuseum Osterburken zu Gast. Mit der Aktion soll auf die Museumsvielfalt entlang des UNESCO-Welterbes Limes aufmerksam gemacht werden.

Das Römermuseum Osterburken ist wie das Limesmuseum in Aalen ein Zweigmuseum des Archäologischen Landesmuseums Baden-Württemberg. Grundstock der ausgestellten Sammlung sind die Funde aus dem nordbadischen Limesgebiet. Das Museum ist seit 2012 durch eine neue Abteilung zum Thema "Archäologische Methoden" ergänzt worden, wo die Besucher die Funktionsweise von verschiedenen archäologischen und naturwissenschaftlichen Methoden kennenlernen können. Der Tag dient zum Kennenlernen dieses vom Limestor gute 100 Kilometer entfernten Römermuseums im Neckar-Odenwald-Kreis und lädt zum Besuch vor Ort ein. Für Kinder gibt es spezielle Mitmachaktionen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Römermuseums bringen Infomaterial mit und stehen für Fragen zur Verfügung.


INFO: Parkmöglichkeiten für PKWs gibt es von Schwabsberg kommend unterhalb des Limestores. Vom Bahnhof in Schwabsberg ist das Limestor nach 20 Minuten Fußweg zu erreichen. Das Limestor ist von 11:00 bis 17:00 Uhr geöffnet, kostenlose Führungen im Limestor durch Limes-Cicerone Dr. Georg Zemanek um 11:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr statt. Anmeldungen dafür sind nicht erforderlich, der Eintritt ins Limestor ist frei.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 181 mal

Schreibe einen Kommentar