MeineOstalb
News & Events aus der Region
Mittwoch, 13 September 2017 06:00

Veranstaltung an Volkshochschulen greift aktuelle Fragen zum Wahlkampf im Netz auf

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Auftakt einer vierteiligen Vortragsreihe zu Digitalisierung und Gesellschaftspolitik am 14. September 201, um 18:00 Uhr an der vhs Aalen im Torhaus:

Wahlkampf findet nicht nur auf der Straße und im Fernsehen statt, sondern auch im Netz. Aber was genau passiert im digitalen Wahlkampf? Welche Rolle spielen soziale Medien für die Bundestagswahl 2017? Werden Falschnachrichten, Social Bots oder Big Data-Analysen, die im amerikanischen Wahlkampf Wellen schlugen, auch in Deutschland gezielt eingesetzt?

Die Referenten Martin Fuchs, Politikberater und -stratege, und Dr. Jan-Hinrik Schmidt vom Hans-Bredow-Institut für Medienforschung, gehen diesen Fragen am 14.September 2017 in der Veranstaltung „Politische Kommunikation und Wahlkampf im Netz“  auf den Grund.  

Die Veranstaltung bildet den Auftakt der Reihe „Smart Democracy“, einer vierteiligen Vortragsreihe zu gesellschaftspolitischen Fragen der Digitalisierung, die der Deutsche Volkshochschul‐Verband (DVV) zwischen September und November gemeinsam mit Volkshochschulen aus dem gesamten Bundesgebiet anbietet. Die Volkshochschule Aalen ist eine von mehr als 70 beteiligten Volkshochschulen.

Das Besondere: Die Referenten stehen an der Bremer Volkshochschule auf der Bühne, an der vhs Aalen können Interessierte jedoch die Diskussion über einen Livestream gemeinsam mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern mitverfolgen, auf einer Online-Plattform Fragen zum Thema stellen und so mit den Experten unmittelbar ins Gespräch kommen.

 „Ein umfassendes Verständnis von Digitalisierung wird mehr und mehr zu einer Voraussetzung gesellschaftlicher Teilhabe. Volkshochschulen bringen Menschen zu aktuellen gesellschaftlichen Veränderungen ins Gespräch und unterstützen sie dabei, sich selbstständig und informiert in der digitalen Gesellschaft zurechtzufinden“, so vhs-Leiter Dr. Jürgen Wasella. „In unserer Veranstaltungsreihe greifen wir gesellschaftspolitisch brisante Themen auf und nutzen gleichzeitig die Potentiale digitaler Bildungsformate in der Praxis.“

Digitalisierung durchdringt unseren Alltag, prägt alle Lebensbereiche und  verändert zunehmend die demokratischen Prozesse in unserer Gesellschaft. Mit der Veranstaltungsreihe laden die Volkshochschulen dazu ein, sich mit diesen Veränderungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beschäftigen und dabei neue Bildungsformate auszuprobieren.

 


Termine der Veranstaltungsreihe:

  • „Politische Kommunikation und Wahlkampf im Netz“ (14. September 2017, 18.00-20.00 Uhr)
  • „Digitalisierung und Demokratie – Risiko oder Chance?" (10. Oktober 2017, 18.00 – 20.00 Uhr)
  • „Der bewertete/bewertende Mensch - Zwischen Selbstoptimierung und Überwachung“ (25. Oktober 2017, 18.00 – 20.00 Uhr)
  • „Hate Speech – Umgang mit Hasskommentaren im Netz" (7. November 2017, 18.00 – 20.00 Uhr)

Weitere Informationen auf www.smart-democracy.de und unter: www.vhs-aalen.de

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 54 mal

Schreibe einen Kommentar