MeineOstalb
News & Events aus der Region
Mittwoch, 18 Januar 2017 12:00

Kino am Kocher: Programm ab 18.01.2017

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Mediterranea

18. Januar, Mittwoch 20:00 Uhr

D/I/F/USA 2015, 107 Min. - Regie Joans Carpignano - Mit Koudous Seihon,Pio Amato, Luciana Vincenzi - Frei ab 12 Jahren

Ayiva hat sein Zuhause in Burkina Faso zurückgelassen und ist auf der Suche nach einem Weg, seine Schwester und Tochter versorgen zu können. Er nutzt seine Kontakte zu einem Schmugglerring, um seinen besten Freund Abas und sich nach Europa zu bringen. Ayiva kommt in Italien unter und beginnt sich dort einzuleben, doch als es zu Unruhen in der italienischen Bevölkerung kommt, wird die Situation für ihn immer gefährlicher. Aber Ayiva ist fest entschlossen, an seinem neuen Leben festzuhalten.

*Kooperation mit der VHS Aalen – Rassismus*


Die Insel der besonderen Kinder

19. Januar, Donnerstag 20:00 Uhr
20. Januar, Freitag 22:30 Uhr
22. Januar, Sonntag 20:00 Uhr
23. Januar, Montag 19:00 Uhr

USA 2016, 127 Min. - Regie Tim Burton - Mit Eva Green, Judi Dench, Chris O’Dowd, Allison Janney, Kim Dickens, Ella Purnell, Asa Butterfield, Samuel L. Jackson - Frei ab 12 Jahren

Jake Portman ist ein sensibler Teenager, ohne Freunde und allzu viel Spaß im Leben. Am liebsten ist er alleine und träumt sich weit, weit weg von all dem, was um ihn herum passiert. Einzig und allein sein Großvater Abraham hat einen besonderen Draht zu ihm. Jeden Abend erzählter ihm vor dem Zubettgehen eine gruselige Gute-Nacht-Geschichte. Jede dieser Geschichten handelt von der »Insel der besonderen Kinder«, auf der Abraham während des Zweiten Weltkrieges Schutz gefunden hat. Abraham behauptet sogar, die Geschichten keineswegs erfunden, sondern wirklich gegen jedes Monster gekämpft und jeden böswilligen Eindringling abgewehrt zu haben. Doch die Jahre vergehen und irgendwann wird Jake skeptisch. Kann er seinem Großvater das wirklich alles glauben? Gibt es tatsächlich eine Insel, auf der Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben? Jak  macht sich auf die Suche nach der Insel und merkt bald, dass eine böse Macht sie zu bedrohen scheint und nur er sie retten kann.


Das kalte Herz

20. Januar, Freitag 20:00 Uhr
21. Januar, Samstag 20:00 Uhr
24. Januar, Dienstag 20:00 Uhr

D 2016, 19 Min. - Regie Johannes Naber - Mit Frederick Lau, Moritz Bleibtreu, Milan Peschel, Henriette Confurius, David Schütter - Frei ab 12 Jahren

Ein Klassiker kehrt zurück: Als packende Abenteuergeschichte mit phantastischen Elementen inszeniert Regisseur Johannes Naber das Märchen von Wilhelm Hauff aus der Spätromantik, das aber kein »Kindermärchen« ist, sondern eine düstere Fantasy-Saga aus alter Zeit. Seine Neuauflage erreicht, nicht zuletzt durch die Besetzung mit dem preisgekrönten Jungstar Frederik Lau als Schwarzwälder Köhler Munk in der Hauptrolle, fast den Charme des ehemaligen DEFA Hits, der Filmgeschichte schrieb. Ebenso überzeugend verkörpert Moritz Bleibtreu die imposante Gestalt des Holländer-Michel, an den Munk sein Herz verkauft, um reich zu werden. Vor allem jedoch bleibt die Botschaftder Anti-Gier-Fabel nach wie vor aktuell: die Macht des Geldes kann Gefühle zerstören und Menschen verändern.


7 Göttinnen

22. Januar, Sonntag 11:00 Uhr (FRAUEN-FILM-FRÜHSTÜCK)

Indien/D 2015, 104 Min. - Regie Pan Nalin - Mit Sarah-Jane Dias, Anushka Manchanda, Pavleen Gujral, Amrit Maghera,Sandhya Mridul, Rajshri Deshpande, Tannishtha Chatterjee - Keine Altersbeschränkung

Freida will heiraten und lädt vorher ihre liebsten Freundinnen zum Junggesellinnenabschied nach Goa ein. Die Freundinnen sind moderne, erfolgreiche, glückliche Frauen. Aber je mehr sie von sich offenbaren, desto deutlicher wird, dass sie alle vom Leben nicht das bekommen haben, was sie sich gewünscht hatten. Eigentlich hatte ihnen die Welt offen gestanden. In einem Land, in dem Traditionen und Männer das Sagen haben, sind ihre Träume aber irgendwann auf der Strecke geblieben. Sieben Frauen, die wütend sind – und die gemeinsam Pläne schmieden, wie sie ihr bisheriges Leben ändern können. Aber dann wird ihre Gemeinschaft durch ein dramatisches Ereignis auf ganz andere Weise herausgefordert.

*Frauen-Film-Frühstück in Kooperation mit der VHS Aalen und dem Büro für Chancengleichheit*

Gelesen 1301 mal

Schreibe einen Kommentar