MeineOstalb
News & Events aus der Region
Freitag, 12 Mai 2017 09:00

Ostalbkreis: Kiloweise Rauschgift sichergestellt - drei Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 

Einen bemerkenswerten Schlag gegen die Rauschgiftkriminalität gelang dieser Tage der Staatsanwaltschaft in Ellwangen in enger Zusammenarbeit mit Ermittlern der Kriminalpolizei.

Zwei 30 und 51 Jahre alte Männer aus dem Raum Schwäbisch Gmünd gerieten bei den Rauschgiftfahndern in den Verdacht, in großem Stil gemeinschaftlich mit Rauschgift zu handeln. Im Rahmen der Ermittlungen geriet auch ein 29-jähriger Mann - ebenfalls aus dem Altkreis Schwäbisch Gmünd - in den Focus der Ermittler. Dieser steht im Verdacht, regelmäßig Drogen bei den beiden Männern erworben und selbst mit Rauschgift gehandelt zu haben.

Nach richterlicher Anordnung wurden am Sonntagabend die Wohnungen der drei Beschuldigten durchsucht. Dabei konnten erhebliche Mengen an Rauschgift aufgefunden und sichergestellt werden. Außerdem wurden mehr als 30.000 Euro Bargeld beschlagnahmt, das mutmaßlich durch Drogenverkäufe eingenommen wurde. Insgesamt wurden bei den Ermittlungen neben dem Bargeld ca. 28 Kilogramm Marihuana, knapp 800 Gramm Kokain sowie mehrere Kilogramm Streckmittel beschlagnahmt.

Die drei Tatverdächtigen wurden im Rahmen der Durchsuchungsaktion vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ellwangen am Montag den zuständigen Haftrichtern vorgeführt. Die beantragten Haftbefehle wurden erlassen und in Vollzug gesetzt. Die drei Beschuldigten wurden mittlerweile in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Ellwangen und der Kriminalpolizei dauern an.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 190 mal

Schreibe einen Kommentar