MeineOstalb
News & Events aus der Region
Mittwoch, 10 Mai 2017 12:00

Drei Neue treten Dienst beim Ordnungsdienst in Schwäbisch Gmünd an

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Rabea Haug, Abteilungsleiterin der Bußgeldstelle, Mehmet Avkiran und Erdal Dastan KOD, Thomas Matok, Sachgebietsleitung KOD, Markus Lang, KOD und der Erste Bürgermeister Dr. Joachim Bläse. Rabea Haug, Abteilungsleiterin der Bußgeldstelle, Mehmet Avkiran und Erdal Dastan KOD, Thomas Matok, Sachgebietsleitung KOD, Markus Lang, KOD und der Erste Bürgermeister Dr. Joachim Bläse. Bild: Schwäbisch Gmünd

Schwäbisch Gmünd (sv). Der Erste Bürgermeister Dr. Joachim Bläse begrüßte am Freitag, 5. Mai, die neuen Kollegen beim Kommunalen Ordnungsdienst.  Zum 1. Mai konnte Markus Lang, der schon seit dem Jahr 2015 über die Sommermonate in Teilzeit beim Kommunalen Ordnungsdienst Schwäbisch Gmünd beschäftigt war, seinen Dienst in Vollzeit antreten und bereichert den Kommunalen Ordnungsdienst auch durch seine hervorragenden Fremdsprachenkenntnisse in mehreren Sprachen.

Ebenfalls konnten zwei weitere Mitarbeiter in Teilzeit über die Sommermonate von Mitte April bis Ende Oktober eingestellt werden. Mehmet Avkiran und Erdal Dastan werden die Mitarbeiter im Kommunalen Ordnungsdienst unterstützen, so dass eine Doppelstreife an den Wochenenden gewährleistet ist.

Beim Kommunalen Ordnungsdienst sind nunmehr sieben Mitarbeiter vollzeitig beschäftigt, die durch zwei weitere Teilzeitbeschäftigte unterstützt werden. Sie werden den KOD künftig am Wochenende unterstützen. Durch die zwei neuen Kräfte können an den Wochenenden künftig zwei Teams unterwegs sein und eine größere Präsenz gewährleisten. Der Aufgabenbereich des Kommunalen Ordnungsdienstes ist vielfältig, insbesondere steht aber die Überwachung und Durchsetzung der städtischen Polizeiverordnung auf dem Programm. Nach wie vor das größte Problem sind Alkoholgelage und damit einhergehende weitere Ordnungswidrigkeiten, wie Vermüllung, zweckentfremdetes Nutzen öffentlicher Anlagen und Spielplätze und Verstöße gegen den Jugendschutz. Aber auch Lärmbelästigungen und Verstöße gegen das Gaststättengesetz und die Gewerbeordnung werden vom KOD verfolgt.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 232 mal

Schreibe einen Kommentar