MeineOstalb
News & Events aus der Region
Donnerstag, 11 Mai 2017 12:00

Landrat bündelt Beauftragte in Stabsstelle - Synergien nutzen für den guten Zweck

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Das Team der Stabstelle 04 des Landrats. Von links: Katharina Oswald, Beauftragte für Chancengleichheit, Diana Kurschat, Flüchtlingsbeauftragte, Petra Pachner, Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung, und Lisa Wimmer, Mitarbeiterin im Sekretariat. Das Team der Stabstelle 04 des Landrats. Von links: Katharina Oswald, Beauftragte für Chancengleichheit, Diana Kurschat, Flüchtlingsbeauftragte, Petra Pachner, Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung, und Lisa Wimmer, Mitarbeiterin im Sekretariat. Bild: Landratsamt Ostalbkreis

"Als moderne Verwaltung müssen wir viele Aufgaben erfüllen und dabei gleichzeitig effektiv sein. Durch die enge Zusammenarbeit von drei Beauftragten können wir Synergien nutzen", so Landrat Klaus Pavel. Die drei Beauftragten sind Petra Pachner, Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Katharina Oswald, Beauftragte für Chancengleichheit, und Diana Kurschat, Flüchtlingsbeauftragte. Zusammen mit Lisa Wimmer, die sich um das Sekretariat kümmert, bilden die drei Beauftragten das Team der neu eingerichteten "Stabstelle 04" des Landrats.

In der neuen Stabstelle stehen viele Aufgaben an, welche sich rund um den "guten Zweck" drehen. Zielgruppe sind vor allem die Menschen, die es in der Gesellschaft nicht immer leicht haben.

Unter Federführung von Petra Pachner wird ein erstes großes Projekt unter dem Titel "Verwaltung für ALLE" umgesetzt. Im Rahmen dieses auf längere Zeit angelegten Projekts soll die Landkreisverwaltung Schritt für Schritt barrierefrei werden – sowohl in baulicher wie auch in kommunikativer Hinsicht. Ziel ist, dass auch Menschen mit Beeinträchtigungen die Leistungen der Verwaltung in vollem Umfang nutzen können.

Auch das Thema "Sozialer Wohnraum" steht mit einem Projekt auf der Agenda des Dreier-Teams. Unter der Regie von Diana Kurschat wird derzeit die Seite http://www.ostalbhelfer.de um ein Portal zur Meldung von sozialem Wohnraum erweitert. Über dieses Portal können Vermieter Wohnraum melden, den sie bedürftigen Menschen zur Verfügung stellen möchten. Der Landkreis sucht dann nach passenden Mietern und bringt so beide Parteien zusammen. "Gerade barrierefreier Wohnraum ist extrem rar", so Petra Pachner. "Und auch vielen Alleinerziehenden fällt die Wohnungssuche schwer", ergänzt Katharina Oswald. Das Portal soll so allen Personengruppen zu Gute kommen, die bedürftig sind und vom Landkreis Leistungen beziehen oder betreut werden.

Der Gleichstellungs-Aktionsplan ist eines der wichtigen Projekte von Katharina Oswald. "Dort sind 19 Maßnahmen für unterschiedliche Zielgruppen festgeschrieben, die im Landkreis Schritt für Schritt umgesetzt werden sollen. Beispielsweise sollen alle Angebote für Migrantinnen und Migranten sowie geflüchtete Menschen in einem Sammelwerk zusammengestellt werden", so Diana Kurschat.

Auch die Information der Bürgerschaft zu aktuellen Themen liegt den Dreien am Herzen. Unter dem Titel "Fachtag Vielfalt" findet am 18. Mai 2017 im Aalener Landratsamt von 16:00 bis 18:00 Uhr der Auftakt einer Veranstaltungsreihe statt. Der Fachtag trägt den Titel "Leben und Wohnen mit Handicap - Wie ich will!?" und bietet Vorträge zum neuen Bundesteilhabegesetz und zu innovativen Wohnformen, gefolgt von einem Fachtag zum Thema Islam, der am 1. Juni stattfindet und sich mit Interkultureller Kommunikation und Radikalisierungsprozessen beschäftigt. Weitere Informationen gibt es hier auf unserer Internetseite unter der Rubrik "Veranstaltungen".

Auf die Frage, ob das Einrichten dieser Stabstellen sinnvoll war, sind sich die Drei einig: "Ja, wenn man Themen gemeinsam bearbeiten kann, bringt dies viele Vorteile. Es können mehrere Perspektiven Berücksichtigung finden. Denn jede Beauftragte vertritt eine Gruppe der Bürgerschaft mit unterschiedlichen Bedürfnissen und vielleicht auch anderen Sichtweisen."

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 215 mal

Schreibe einen Kommentar