MeineOstalb
News & Events aus der Region
Montag, 08 Mai 2017 06:00

Landesliga: TSG mit Dreierpack zum Sieg

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

In der Landesliga feierte die TSG 1899 Hofherrnweiler-Unterrombach einen wichtigen 3:1-Auswärtssieg beim TSV Weilheim/Teck. Niklas Groiß,  Pascal Weidl und Oliver Rieger erzielten die Treffer für das Team von Benjamin Bilger.

Nach dem Sieg gegen den TV Echterdingen wollten die Jungs aus der Weststadt auch gegen den Tabellendritten Punkte einfahren. Von Beginn an war die TSG gut im Spiel. Weilheim hatte zwar mehr Ballbesitz, aber die TSG hielt mit Kampf und Moral dagegen. Bereits nach zehn Minuten gelang Niklas Groiß das 0:1. Nach einer Kopfballverlängerung von Marco Ganzenmüller fasste sich der Angreifer ein Herz und versenkte den Ball volley im Tor. Ein sehenswerter Treffer des TSG-Torjägers. Weilheim drückte von nun an auf den Ausgleich. Die Gäste aus der Weststadt warfen sich in jeden Zweikampf und hielten voll dagegen. Es war kein Spiel mit zahlreichen Torszenen, aber trotzdem war Spannung zu spüren. Manuel Landgraf verhinderte mit einer schönen Parade gegen Lennart Zaglauer den Ausgleichstreffer der Weilheimer. Die einzige nennenswerte Chance der TSG in Durchgang eins hatte Johannes Rief. Der nach einer Vorlage von Marco Ganzenmüller über das Tor schoss. Benjamin Bilger musste frühzeitig wechseln. Für Daniel Rembold kam Oliver Rieger ins Spiel. Beim Stande von 0:1 wurden die Seiten gewechselt. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang Mike Tausch der 1:1-Ausgleichstreffer durch einen sehenswerten Freistoß. Manuel Landgraf musste sich geschlagen geben. Resignation war bei der TSG nicht zu spüren. Das Team vom Kapitän Philipp Leister pushte sich hoch. Man wollte in Weilheim drei wichtige Punkte entführen. Mitte der zweiten Halbzeit stand die TSG sehr tief und lauerte auf Kontor. Weilheim spielte über viele Stationen, konnte aber keinen entscheidenden Raum gewinnen. Nach einem schönen Pass von Oliver Rieger auf Pascal Weidl bliebt der TSG-Angreifer cool und versenkte zum 1:2. Der TSV kam nochmals. Angeführt von Domenic Brück und Ferdi Er versuchte die Elf von Christopher Eisenhardt eine Lücke im Abwehrverbund zu finden. Ohne Erfolg. Die beste Chance für Weilheim hatte TSG-Innenverteidiger Johannes Rief. Nach einem Freistoß rutschte der Ball vom Kopf des Weilermers durch. Manuel Landgraf reagierte sensationell und kratzte den Ball von der Linie. Die war die entscheidende Szene in diesem Spiel. Oliver Rieger nutzte in der Schlussphase einen Fehlpass der Weilheimer eiskalt aus. Er umkurvte den Keeper und versenkte sicher zum 1:3. Die Entscheidung. Die TSG belegt nun mit 35 Punkten den achten Tabellenplatz. Der Klassenerhalt rückt immer näher. Am kommenden Wochenende gastiert der Aufstiegsaspirant 1. FC Heiningen im VR-BANK Sportpark. Nach Siegen gegen den Vierten und den Dritten wollen die Jungs von Benjamin Bilger auch den Tabellenzweiten ärgern.

 


TSG: Landgraf – Weisensee, Rief, Leister, Christlieb, Borst (61. Horlacher), Ganzenmüller, Rembold (34. Rieger), Weidl (77. Weiland), Groiß, Kuhn (55. Zimmer).

Tore: 0:1 Groiß (10,), 1:1 Tausch (48.), 1:2 Weidl (78.), 1:3 Rieger (89.).

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 239 mal

Schreibe einen Kommentar