MeineOstalb
News & Events aus der Region
Samstag, 15 April 2017 12:00

Neues Ausbildungs-Konzept der WBA startet zum Wintersemester 2017/2018

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Erste Reihe, von links nach rechts: Prof. Dr. Gerhard Schneider (Rektor der Hochschule Aalen), Robert Zirker (Schulleiter der Kaufmännischen Schule Schwäbisch Gmünd), Michaela Eberle (Hauptgeschäftsführerin der IHK Ostwürttemberg), Klaus Pavel (Landrat des Ostalbkreises), Alexandra Jürgens (Geschäftsführerin der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen), Hartmut Schlipf (Schulleiter der Kaufmännischen Schule Aalen), Ingrid Bihr (Studiendirektorin)  Zweite Reihe, von links nach rechts: Prof. Dr. Christina Ravens (Studiendekanin Bachelor Betriebswirtschaftslehre), Janina Bohler (Studiengangsmanagerin Bachelor Betriebswirtschaftslehre), Ulrich Maier (Geschäftsbereichsleiter Schulen und Bildung), Prof. Dr. Ralf Christian Härting (Studiendekan Bachelor Betriebswirtschaftslehre) Erste Reihe, von links nach rechts: Prof. Dr. Gerhard Schneider (Rektor der Hochschule Aalen), Robert Zirker (Schulleiter der Kaufmännischen Schule Schwäbisch Gmünd), Michaela Eberle (Hauptgeschäftsführerin der IHK Ostwürttemberg), Klaus Pavel (Landrat des Ostalbkreises), Alexandra Jürgens (Geschäftsführerin der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen), Hartmut Schlipf (Schulleiter der Kaufmännischen Schule Aalen), Ingrid Bihr (Studiendirektorin) Zweite Reihe, von links nach rechts: Prof. Dr. Christina Ravens (Studiendekanin Bachelor Betriebswirtschaftslehre), Janina Bohler (Studiengangsmanagerin Bachelor Betriebswirtschaftslehre), Ulrich Maier (Geschäftsbereichsleiter Schulen und Bildung), Prof. Dr. Ralf Christian Härting (Studiendekan Bachelor Betriebswirtschaftslehre) Bild: Hochschule Aalen

Mit dem Modellprojekt „Studium & Ausbildung DUAL“ können Auszubildende kaufmännischer Berufe schon während ihrer Ausbildungszeit ein berufsbegleitendes BWL-Studium zum Bachelor of Arts (B.A.) beginnen. Der Kooperationsvertrag für das neue Modellprojekt wurde jetzt von Vertretern der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen (WBA), der Hochschule Aalen, der Kaufmännischen Schulen Aalen, Schwäbisch Gmünd und Ellwangen sowie der Industrie- und Handelskammer (IHK) Heidenheim und dem Ostalbkreis unterzeichnet.

Das Modellprojekt „Studium & Ausbildung DUAL“ ist ein neues Ausbildungskonzept. Es ermöglicht Auszubildenden von kaufmännischen Berufen, parallel zur ihrer Berufsausbildung ein berufsbegleitendes BWL-Studium zum Bachelor of Arts (B.A.) zu beginnen. Hierbei handelt es sich um die Ausbildungsberufe zur Bankkauffrau/-mann, Industriekauffrau/-mann sowie Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel. Das berufsbegleitende Bachelorstudium findet an der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen statt. Im letzten Ausbildungsjahr beginnen die Auszubildenden neben der Berufsausbildung mit dem berufsbegleitenden Studium. In den ersten beiden Semestern findet ein reduziertes Studienprogramm statt, da die Ausbildungsinhalte angerechnet werden. Nach Abschluss der Berufsausbildung steigt dann der Anteil an Vorlesungen.

„Die berufsbegleitenden Studienprogramme der Weiterbildungsakademie sind hervorragend nachgefragt. Diese Erweiterung des Studienangebots für Auszubildende ist ein bedeutender Schritt in die Zukunft“, sagt Prof. Dr. Gerhard Schneider, Rektor der Hochschule Aalen, bei der Vertragsunterschrift des Kooperationsvertrages. Auch Landrat Klaus Pavel freut sich über dieses einzigartige Projekt: „Studium und Ausbildung DUAL ist eine hervorragende Ergänzung des bisherigen Bildungsangebotes und findet bereits jetzt großen Zuspruch“.


Weitere Informationen

Interessenten finden weitere Informationen unter www.wba-aalen.de. Die nächste Informationsveranstaltung zum neuen Studienangebot Studium & Ausbildung DUAL findet am Dienstag, 20. Juni 2017 um 18 Uhr an der Hochschule Aalen statt.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 237 mal

Schreibe einen Kommentar