MeineOstalb
News & Events aus der Region
Freitag, 24 März 2017 18:00

Ministerpräsident Kretschmann besucht CeBIT-Stand der Hochschule Aalen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Forschen für die Zukunft: Auf der CeBIT 2017 informierte sich der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (rechts) auch am Stand der Hochschule Aalen über Digitalisierung und Industrie 4.0 – hier mit Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider. Forschen für die Zukunft: Auf der CeBIT 2017 informierte sich der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (rechts) auch am Stand der Hochschule Aalen über Digitalisierung und Industrie 4.0 – hier mit Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider. Bild: Hochschule Aalen

Der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, hat gestern den Stand der Hochschule Aalen auf der CeBIT in Hannover besucht. Empfangen wurde er von Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider, der ihn über neuartige Digitalisierungs- und IT-Sicherheitslösungen für die Industrie informierte.

Digitale Technologien sind auf dem Vormarsch: Dass sich die Digitalisierung in alle Teile der Gesellschaft ausweiten wird, davon zeugen zahlreiche  Exponate der weltgrößten Computermesse CeBIT, die gestern in Hannover begonnen hat. Auch die Hochschule Aalen präsentiert sich mit ihrem Zentrum Industrie 4.0. Dabei stehen Themen wie neuartige Digitalisierungs- und IT-Sicherheitslösungen für die Industrie im Vordergrund. Bereits seit einigen Jahren sind Industrie 4.0 und Digitalisierung Gegenstand von Lehre und Forschung an der Hochschule Aalen. „Die Hochschulen für angewandte Wissenschaften bringen wichtige Impulse für diese Themen“, betont Prof. Dr. Schneider, Rektor der Hochschule Aalen. Daher sei es sehr wichtig, sich als Hochschule auch bei Messen wie der CeBIT zu präsentieren.

So richtet das Zentrum Industrie 4.0 der Hochschule Aalen auf der CeBIT einen Marktplatz der Kompetenzen aus. Mit dem „Digital Twin“ präsentieren Prof. Dr. Peter Eichinger und Prof. Dr. Bernhard Höfig ein virtuelles Abbild einer realen Maschine als digitalen Zwilling. Außerdem stellt Prof. Dr. Manfred Rössle die „Datacast-Technologie“ am Beispiel des Druckgussprozesses vor. Dass mit der fortschreitenden Digitalisierung der industriellen Produktion auch die weitgehend vernetzte Fabriklandschaft vor unbefugtem Zugriff geschützt werden muss, damit beschäftigt sich Prof. Dr. Axel Zimmermann – er präsentiert die neuesten Forschungsergebnisse zur Datensicherheit in der Industrie. Am Stand der Hochschule Aalen legte auch der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann einen Stopp ein und informierte sich über Produktinnovationen und Erfolgsstrategien. Schließlich ist die Digitalisierung eine wichtige Zukunftsbranche für Baden-Württemberg. „Er hat sich sehr interessiert an den Forschungen der baden-württembergischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften und der Hochschule Aalen auf dem Gebiet der Industrie 4.0 gezeigt“, freut sich Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 197 mal

Schreibe einen Kommentar