MeineOstalb
News & Events aus der Region
Donnerstag, 18 Mai 2017 09:00

Kino am Kocher: Programm ab 18.05.2017

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Im August in Osage County

18. Mai, Donnerstag 20:00 Uhr (KOOPERATION)

USA 2013, 121 Min. - Regie John Wells - Frei ab 12 Jahren - Mit Meryl Streep, Julia Roberts, Ewan McGregor, Sam Shepard, Juliette Lewis, Benedict Cumberbatch

 

Nach dem rätselhaften Tod von Beverly Weston kommt die Familie aus allen Himmelsrichtungen zurück nach Osage County. Mutter Violet, bissig und verbittert, trauert auf ihre eigene, unversöhnliche Weise. Sie schluckt mehr Schmerzmittel, als ihr gut tun und lässt an nichts und niemandem ein gutes Haar. In ihrem Haus im schwülheißen Oklahoma sind weder die drei Töchter noch die angeheiratete Verwandtschaft vor ihren Beschimpfungen sicher. So dauert es nicht lange, bis alte und neue Konflikte aufbrechen und man sich buchstäblich an die Kehle geht. Für dieTöchter Barbara, Karen und Ivy ist klar, dass etwas geschehen muss. Aber Violet ist längst nicht so hilflos, wie alle glauben. Besser als jeder andere durchschaut sie, was sich hinter den Kulissen abspielt. Und sie kennt auch die intimsten Familiengeheimnisse. 

*Kooperation mit den Freunden und Förderern der Aalener Psychosomatik e.V. im Rahmen der Reihe Wunde(r) Mensch* 


The Salesman

19. Mai, Freitag 20:00 Uhr
20. Mai, Samstag 20:00 Uhr
23. Mai, Dienstag 20:00 Uhr
24. Mai, Mittwoch 20:00 Uhr

Iran 2016, 123 Min. - Regie Asghar Farhadi - Frei ab 12 Jahren - Mit Shahab Hosseini, Taraneh Alidoosti Zahlreiche Auszeichnungen u.a. Oscar 2017 als bester fremdsprachiger Film

 

Fluchtartig müssen Emad und Rana ihre Wohnung verlassen. Durch eine Beschädigung des Fundaments droht das Haus einstürzen. Ein Bekannter überlässt ihnen seine Wohnung, ein Glücksfall in der dicht besiedelten Stadt Teheran. Als Rana im Badezimmer von einem Unbekannten überrascht wird, erfahren sie, dass nicht nur persönliche Gegenstände zurückgelassen wurden, sondern der Wohnung auch der zweifelhafte Ruf der Vormieterin anhängt. Statt die Polizei einzuschalten, verstricken sich Emad und Rana zunehmend in Schuld- und Schamgefühle und drohen schließlich daran zu zerbrechen.


Lion - Der lange Weg nach Hause

19. Mai, Freitag 22:30 Uhr
21. Mai, Sonntag 20:00 Uhr
22. Mai, Montag 19:00 Uhr

USA/GB/Australien 2016, 129 Min. - Regie Garth Davis - Frei ab 12 Jahren - Mit Nicole Kidman, David Wenham, Dev Patel

 

1986, irgendwo in der indischen Provinz: Der 5-jährige Saroo und sein älterer Bruder Guddu leben mit ihrer allein erziehenden Mutter Kamla in armen Verhältnissen. Damit die Familie überhaupt über die Runden kommt, müssen Saroo und sein Bruder tatkräftig mit anpacken. Einer ihrer Streifzüge führt sie nachts auf ein Bahngelände, wo Saroo in einem leeren Zugabteil einschläft. Zu seiner Verwunderung wacht er in der 1600 Kilometer entfernten Metropole Kalkutta auf. Den Namen seines Heimatorts kennt er nicht, das in Kalkutta gesprochene Bengali verstehter ebenso wenig wie die Städter seinen Hindi-Dialekt. Nach ein paar Wochen auf der Straße landet der Junge in einem zwielichtigen Waisenhaus, von wo ihn die australischen Eheleute Sue und John Brierley adoptieren und in Tasmanien großziehen. 25 Jahre später steht er als gut integrierter Einwanderer kurz davor, in Melbourne ein Hotelmanagement-Studium anzutreten und führt eine Beziehung mit der Australierin Lucy. Aus heiterem Himmel brechen Erinnerungen an seine Kindheit hervor und er entwickelt den Wunsch, seine verlorene Familie wieder zu finden. Mit den spärlichen Erinnerungen an sein Heimatdorf recherchiert er mit der neu veröffentlichten Internet-Software Google Earth.

Am 28.5. sind die Adoptiveltern Prof. Dr. Manfred und Ulrike Köhnlein, Petra Pachner und Herwig Jantschik und der erwachsene Adoptivsohn Lukas Jantschik zu Gast im Kino und stehen für Fragen zur Verfügung.

Weitere Informationen

  • Unterstützt von:: Unterstützt von:
Gelesen 145 mal

Schreibe einen Kommentar